katerking persönlich

katerking persönlich

(ca. Februar 1996) - SA 24.10.2015 ;14:06 SZ / 13:06 WZ

in memoriam
GPS
52° 25' 28,5'' N (Breitengrad)
13° 9' 6,906'' E (Längengrad)

Erkenntnis

DIABETESPosted by carola Fri, October 07, 2016 07:37
Diabetes:
mal wieder so ein interessanter vorgang diese woche bei nicht die mama.
MI war ZA, parodontosebehandlung, und obwohl er keine spritze bekam, wohl aber mundspülung und ein gel, stieg abends der zucker unerklärlich hoch an, blieb auch bis zum nächsten Morgen weit über den durchschnittlichen werten.
also hat er gestern mehrmals nachmittags und abends gemessen um herauszufinden ob der Ballan#tines (der zukerfarbstoff enthält !!) der böse finger sein kann, oder womöglich doch die Riesenbohnen.
tatsache: die Bohnen haben durchgeschlagen, aber in einem normalen bereich, der auch innerhalb der nächsten drei stunden wieder absank. (- ich hatte sie diesmal nicht abgespült sondern mit dem einkochsaft aufgesetzt. naja, das nächste mal wieder spülen ! )
aber: es war eindeutig der ZA - der MI den anstieg verursacht hat.

humane erkenntnisse die durchaus auch beim katzendiabetes zu berücksichtigen sind.

Diabetes ist und bleibt eine schwere stoffwechselerkrankung die auch mit kleinsten veränderungen große probleme verursachen kann.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post2834

148 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, February 09, 2014 08:36
. . . um 7:35, halbnüchtern gemessen.
weiterhin rosa zeiten.

ob der erhöhte blutzucker auch einen ursächlicne zusammenhang mit den gefallenen PH-werten ( = anstieg der säure) des urins hat, bleibt zu beobachten.

tabelle:

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1640

147 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Fri, February 07, 2014 07:19
. . . um 18:42 absolut unnüchtern gemessen.
"rosa" auf unserer tabelle.
SO wird nachgemessen.

tabelle:

wir gehen davon aus, dass weder der stick "kaputt" war, noch der sensor-meßstreifen.

was da im kater los war, können wir nicht nachvollziehen.
aber wir kennen derartige, "abartige", ergebnisse ja auch vom humandiabetiker.
kontrolle muß also weiterhin sein.

für heute, tagsüber, zunächst entwarnung.
ich werde gleich versuchen den ersten struller nach dem frühstück zu erwischen und mit stick und papier kontrollieren.

hier noch der stick von gestern nachmittag:der 5. dunkelgrüne testpunkt ( von oben) das ist die Glucoseanzeige.
und ich sehe gerade, auch die eryzythen sind leicht erhöht ( der unterste meßpunkt). *sorgen mach*

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1635

alarmstufe rot . . .

DIABETESPosted by carola Thu, February 06, 2014 15:36
. . . wir müssen heute abend bereits messen.
der urinstick zeigt "dunkelgrün"= 3+= um 300 mg/dl . . . holla, holla, holla

*aaachhhhh*

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1634

124 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, December 22, 2013 08:49
. . . um 8:12, halbnüchtern, gemessen. noch immer rosa zeiten.
MI wird noch einmal nachgemessen.

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1570

178 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, December 18, 2013 08:55
. . . um 8:03, halbnüchtern, gemessen.
schade, dass es so auf und ab geht und wir die ursache nicht so ganz ergründen können.

SO muß noch einmal nachgemessen werden.

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1566

158 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, December 15, 2013 09:03
. . . um 8:33, halbnüchtern gemessen. *rosa zeiten*. fein, fein, fein.

ob nun "unser" Insulin geholfen hat, oder die kleine bauchspeicheldrüse das auch ohne unsere unterstützung wieder so schnell auf die reihe bekommen hätte, bleibt ungeklärt.

geschadet hat das Insulin nicht und weil es so eine kleine, winzige menge war, auch keine gefahrensituation herauf beschworen.

ich bin ein klein wenig stolz auf meine richtige entscheidung, jeweils nur einmal am tag zu spritzen und dann auch nur so wenig.
nicht die mama war, wie immer seit dem Lantus-einsatz, skeptisch.
aber, ich habe dank des verstehens um das andere mengenverhältnis (als beim völlig unpasenden can-insulin) alles richtig gemacht.

MI wird noch nachgemessen ob es wieder grüne zeiten gibt.

tabelle


  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1563

208 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sat, December 14, 2013 09:24
. . . auch heute, um 8:17, halbnüchtern, gemessen. touch, oberhalb des 1 striches= sozusagen nur die "nase" der spritze gefüllt, gespritzt.

wir müssen also weitermessen morgens; solange, bis er unter 120 mg/dl liegt und weil wir nicht sicher sein können, ob wir spritzen müssen oder nicht.

tabelle

insgesamt weder sicherheit noch entwarnung.
aber auch heute wird abends nicht gespritzt.
dieser wert ist heikel und das spritzen schon sehr beobachtungsbedürftig. tagsüber ist er -die meiste zeit- im bloggerblick und nicht die mama kann ihn beobachten bzw kontrollieren, weil ich jetzt gleich zu meinem Kindheitsmarkt nach Charlottenburg fahre.

übrigens: der humandiabetiker hat dem kleinen mann gerade wieder sensationelle richtige, wissenschaftliche verhaltensweise bescheinigt; - - - "früher hat man die zuckerkranken in die kalte badewanne gesteckt (als es noch kein Insulin gab) um durch die körperkühlung zu erreichen, dass der körper energie((wärme)) produziert und dadurch den zucker abbaut. - woher weiß der kater das ? " - - - der kater lag nämlich auf dem kalten betonboden des balkons. *der macht das alles richtig, der kleine mann. ein kluger kleiner kopf. eben ganz (genau wie) nicht die mama*

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1562

208 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Fri, December 13, 2013 08:50
. . . 7:22 halbnüchtern gemessen. Lantus, touch 1.strich oben gespritzt.

tabelle

entweder die Insulinmenge gut "getroffen", oder doch der cortison-diabetes, der sich ja genauso schnell abbaut wie er kommt.
werden wir erst "sicherer bestimmen" können, wenn er wieder in eine remission geht.

auf jeden fall ist es gut, dass wir die kleinen nieren wieder entlasten konnten.

ein bisschen durch den wind sieht er jetzt gerade aus. aber das geht auch gleich wieder vorbei, wenn der hunger größer wird und mehr futter in den kater kommt.

und aufpassen können wir auch, wir sind ja beide, abwechselnd, vor ort.
das ist bei einem so niedrigem wert mit dem Lantus schon etwas heikel und man muß sein tier gut kennen, gut beobachten und auch eine portion erfahrung in sachen mengen-bestimmung und aufziehen mitbringen. das kann sonst ganz schnell schief gehen.

ach ja, und weil die umstände so sind, müssen wir auch morgen früh noch einmal pieksen. liegt der wert unter 180mg/dl wird das spritzen und messen eingestellt - bis nächsten MI. da gibt es auf jeden fall eine nachkontrolle.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1561

261 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Thu, December 12, 2013 09:01
. . . um 7:33, halbnüchtern gemessen. Touch/unter 1.strich LANTUS gespritzt.

schade, kein ausrutscher. *traurig guck*
es war soo schöön ohne Insulin . . . und wir hätten es ihm auch gern weiter so gewünscht.

warum nun aber plötzlich (immerhin seit war es von Juni bis einschl. November nicht so) doch wieder diese reaktion nach dem cortison, und auch so hoch, dass es insulinpflichtig wird, ist nicht wirklich nachvollziehbar.

wir werden also heute abend wieder spritzen und morgen früh wieder messen.
weil wir sozusagen ganz von unten mit einer neu-einstellung anfangen, bleibt dem kater das leider nicht erspart.

da nicht die mama urlaub hat, passt es dann wenigstens gut mit dem "einstellen" - er kann den kleinen burschen prima beobachten. notfalls auch mit der kamera.

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1560

224 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, December 11, 2013 09:04
. . . um 7:11; halbnüchtern gemessen.
rote zeit. smiley >>> die letzte war am 1. Juni diesen jahres.
eigentlich insulinpflichtig.
wir haben uns aber entschlossen das heute als "ausrutscher" zu werten und nicht zu spritzen.
allerdings werden wir morgen früh nachmessen.

das einzige was hier anders war als in den vergangenen -insulinfreien- monaten: es gab am MO ein paar stückchen trockenhuhn-leckerli, NFE unter 6,0 - - - die gibt es nun heute ganz bestimmt nicht zum naschen.

*sehr gespannt auf morgen früh bin*

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1559

151 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, November 24, 2013 07:49
. . . um 7:01, (nicht nüchtern) gemessen.
kein anstieg aus dem nichts oder von ungefähr.
die erklärung:
selbstbedienung in der küche.
wir hatten gestern abend vergessen den topf wegzustellen . . .
die bolognese hat dem kater geschmeckt . . . und leider den messwert nach oben getrieben.
trotzdem ist für diese cortison-phase die messreihe ab heute beendet.

tabelle

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1541

124 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, November 20, 2013 08:03
. . . um 6.27, halbnüchtern gemessen.
noch immer "rosa zeiten". aber alles ganz unaufgeregt.
nur: am SO messen wir dann sicherheitshalber noch ein mal.

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1537

123 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, November 17, 2013 08:18
. . . um 6.55, halbnüchtern, gemessen.
das ist noch ein winziger wert über 120= am ende der "gesund-scala", aber es beruhigt trotzdem, dass der blutzuckerwert wieder gesunken ist.

fröhliches schnurren trotz des winzigen ohrenpieks hat uns gezeigt, dass unser kater nach wie vor ein mit uns zufriedener kater ist.

tabelle


  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1534

167 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, November 13, 2013 06:59
. . . um 6.35, halbnüchtern, gemessen.
leider nun doch ein leichter anstieg, aber immer noch unter der Insulinpflicht.
"rosa zeiten", die am SO erneut kontrolliert werden.

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1532

106 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, October 16, 2013 07:08
. . . halbnüchtern um 6.28 gemessen.
grüne zeiten, kein Diabetes. * schön, schön, schön*

tabelle

trotzdem wird am SO noch einmal nachgemessen. könnte ja sein, dass es doch noch ansteigt.

und auch diesen Monat schreibe ich es wieder:
wie gut, dass wir "gesundes" Futter an den kater füttern und kein getreide oder ähnliches mehr enthalten ist, somit das Cortison keinen extremen anstieg des Blutzuckerwertes mehr verursacht.
das sollte standardwissen für TÄ -auch, und besonders, in der Ausbildung- werden.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1498

122 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, October 13, 2013 07:44
. . . um 7:23, halbnüchtern, gemessen. "rosa zeiten", am 5.tag nach dem Cortison.
wir hoffen, dass es auch diesmal nicht bis zur Insulinpflicht ansteigt.
MI wird nachgemessen.

tabelle


das frühstück, mit tablette, ist noch nicht ganz im kater, obwohl er um sieben dem hungertod sehr nahe war und es auch so mitgeteilt hat. - aber die gartenkontrolle war eben ganz, ganz wichtig und da mußte das Hipp noch warten.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1492

98 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, September 22, 2013 08:12
. . . um 7:05, halbnüchtern gemessen.
lt WHO "gesund", lt unserer tabelle wieder im "grünen bereich".

fein, den Diabetes haben wir also wirklich dauerhaft überlistet.
allein durch das richtige futter.
ich kann das gar nicht oft genug wiederholen.


tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1460

143 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, September 18, 2013 07:04
. . . um 6:25, halbnüchtern gemessen.

schade, nun doch noch ein kleiner anstieg . . . immerhin noch "rosa zeiten". - wir hatten gehofft dass wir ab heute nicht mehr messen müssen.
nun also am SO wieder. - mit viel glück geht es ja dann wieder in den grünen bereich.

tabelle

Hipp-Hühnchen, mit tablette, sind noch nicht ganz im kater verschwunden, weil das frühstück, wegen umstellung und leichtem Nieselregen, jetzt nicht mehr auf dem gartentisch, sondern auf dem balkontisch serviert wird.
die sommermarotten müssen abgelegt werden.
er hat auf dem balkon auch kaltes wasser, sein papyrus steht da, und auf dem balkontisch kann man auch prima essen.
ein, zwei tage, dann ist das hoffentlich auch wieder im kater angekommen. --- derzeit versucht er nicht die mama davon zu überzeugen die gartentür zu öffnen - ich hoffe mal der bleibt standhaft - ja, bleibt er.

heute keine garten web-cam, wegen regen. evtl stelle ich auf balkon um, bin mir aber noch nicht sicher wo ich sie dann aufstellen soll. die katertreppe im WiGa geht nicht, weil die vom kater seit einigen tagen wieder als rückzugsort genutzt wird.
auf dem balkon-fensterplatz (meinem Nähplatz) geht auch nicht, reicht der blickwinkel nicht.
da werde ich einen neuen standplatz suchen und finden müssen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1454

117 mg /dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, September 15, 2013 11:45
. . . um 8.10 halbnüchtern gemessen.
nach wie vor "gesund" lt WHO, und im grünen bereich nach unserer privaten einteilung.

"gutes" weil: richtiges = artgerechtes futter sorgt für dieses kleine wunder.
*wie schööön*


tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1448

111 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, September 11, 2013 07:24
. . . um 6:45, halbnüchtern gemessen (um 2:30 gab es noch eine portion nachschlag vom Animonda Diabetes Hühnchen) - zwei tage nach dem Cortison ein super wert.
das ist lt WHO "gesund" und lt unserer internen statitistik "grüner bereich".

nächster Termin SO.

*und es wurde wieder durchgeschnurrt beim pieksen. ein süßer vertrauensvoller katerfloh*


tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1440

89 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, August 18, 2013 08:57
. . . um 7:45, zwei stunden nach einer mahlzeit (animonda diabetes huhn) !!! gemessen.
hipp Rind gabs als belohnung für das ohrenpieksen - das uns übrigens mit einem vorwurfsvollen blick begleitete; warum wir das denn nun machen, wo doch alles in ordnung ist. ja, aber wir haben es doch nicht gewußt, bevor wir es lesen konnten . . .

"Grüne Zeiten" , Hurrah !!! *knuddel und knutsch für das schatziputzi*

tabelle

jetzt darf es dann auch wieder mehr kunterbuntes essen sein, nicht nur auf die niedrigsten NFE-werte abgestellt. aber über 10% NFE haben wir jetzt kein futter mehr im schrank.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1413

132 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, August 14, 2013 07:45
. . . um 6:50, 1/4 ( 6 std) nüchtern, gemessen.
Hipp Hühnchenbrei zum frühstück.

tabelle

ein schöner erfolg, wenn auch noch nicht der "grüne bereich". das könnte dann vlt am SO soweit sein, wenn sich sein kleiner organismus erfolgreich gegen den Diabetes gewährt hat.

der größere teil der ersten frühstücksportion ist gerade eben, nebenbei mit der web-cam beobachtet, restlos im kater verschwunden. *mal den rest aus dem gläschen hole*

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1407

150 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, August 11, 2013 08:11
. . . um 7,25, 1/4nüchtern gemessen. "rosa zeiten"

tabelle


wir freuen uns ganz ungemein, dass allein durch das R.I.C.H.T.I.G.E. futter der Diabetes gar nicht erst bis zur Insulinpflicht ansteigt.
so sehr wir uns jetzt freuen können, so ärgerlich ist es im rückblick, was wir unserem schatziputzi alles hätten ersparen können, wäre das mit der ernährung von beginn des Diabetes an bekannt gewesen.
zumindest von einem TA erwarte ich diese grundkenntniss.

zum glück haben wir uns das wissen darum selber erarbeitet, und wurden durch die TÄin Fr. Menze in München auf die richtige spur gebracht.

wir erwarten am MI einen wert im "grünen bereich", zumal wir jetzt, in der phase nach der cortison-spritze, unbedingt nur das Futter mit dem niedrigsten verfügbaren NFE-wert, 3,68% anbieten, - das wir seit gestern im futterschrank haben.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1403

Futtertabelle - Ergänzung

DIABETESPosted by carola Sat, August 10, 2013 13:37
ich habe eben die neuen futtersorten eingetragen von denen es aber noch keine geschmacksabnahme=bewertung durch den kater gibt smiley
EDIT 14:00
für eine sorte gibt es jetzt eine bewertung
EDIT 17:25

auch für die zweite gibt es jetzt eine bewertung

*******************************************

in der excel-Tabelle des NFE rechners habe ich weitere Inhaltsstoffe aufgeführt, sofern sie vom hersteller - auf dem jeweiligem behältnis- angegeben sind.

wichtig erschien mir dabei die aufnahme in der tabelle von Calcium; Taurin sowie von STÄRKE !!! und Gesamtzucker !!!

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1401

Ergänzungen

DIABETESPosted by carola Thu, August 08, 2013 08:17
die Linksammlung ist um einen kurzen Beitrag >>> erweitert >>> AUGUST 2013

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

außerdem möchten wir noch einmal auf katzendiabetes.info verweisen, wo unter dem punkt ernährung neue infos und ergänzungen zu finden sind.

u.a. auch ein interessanter Diskussionsbeitrag in Sachen Royal Canin.
(( - dieser beitrag ist erst nach meiner feststellung vom 16. Mai entstanden - ))

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1397

173 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, August 07, 2013 07:15
. . . um 6:25, halbnüchtern gemessen.

leider ein anstieg, aber immer noch unterhalb der Injektionsgrenze.
wir hoffen auf ein wieder gesunkenes sonntags meßergebnis.

"rosa zeiten", trotz Cortison, *freu*


tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1393

122 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, August 04, 2013 08:01
. . . um 7:20, nicht nüchtern, gemessen.
ein leichter anstieg, vergleichbar mit dem nach der letzten spritze, da waren es 128 mg/dl zwei tage später.
das läßt uns hoffen, auch diesmal ohne Insulin durch die Cortison-Diabetes-Phase zu kommen.

tabelle

da es draußen noch nicht sonnig und schön frisch ist, sitzt er im garten - allerdings in der kühlen ecke.
die web-cam ist an. aber die jalousie unten und für die kühle ecke muß ich sie noch ausrichten gehen.
ja, aber es bringt nicht viel. ich kann ihn sehen weil ich weiß dass er dort liegt . . . ganz genau neben/hinter den weißen ecken . . . ist eben seine schattige kühle ecke, da gibt es keinen freien draufblick; sonst wäre sie ja nicht seine kühle ecke . . . smiley

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1390

82 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Fri, August 02, 2013 11:01
. . . um 10:00 nicht nüchtern bei der TÄin gemessen.


blutdruck gemessen: unterer bereich der hypertonie, bester wert 172/92 - die tablette bleibt bei der anhaltenden wärme weiterhin ausgesetzt

gewogen: 6700 gr = -350gr ( wenig gegessen die letzten tage)

geschnibbelt: die hinterkrallen, macht er doch nicht selber der schlingel- bei der letzten wurde er unleidlich

gekämmt:
wir hatten auch schon größere berge . . . aber irgendwann war ihm das dann auch genug und er wollte biestig werden

gespritzt
: das "gute" cortison . . . *seufz trotzdem*

untersucht und abgetastet: geknurre bei den knien . . . abwarten; das gute cortison kann da helfen . . .

jetzt warten wir gespannt auf das SOnntags-meßergebnis, und hoffen natürlich, dass alles so wie im letzten monat verläuft, im rosa bereich, vlt sogar im grünen . . .

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1388

kein ohrenpieksen heute . . .

DIABETESPosted by carola Wed, July 10, 2013 07:39

. . . nullkommanull geringste verdachtsmomente auf anstieg des zuckers in Behandlungsbedürftiger höhe zeigen sich beim kater.
ganz im gegenteil.
ein sehr gesunder alter herr tappert fröhlich durch die gegend.
er hat es sich gerade in der kühlen ecke bequem gemacht - aber das dürfte ihm dann doch noch zu kühl sein und er wird bald auf dem stuhl oder tisch auftauchen. (EDIT 8:00 - inzwischen ist er auf dem stuhl angekommen)

heute nacht hat er nach sehr langer zeit mal wieder auf der purzeltonne geschlafen. - ein sicheres zeichen dafür, dass es ihm gut geht, er keine Schwindelgefühle oder akute neurologische Störungen in den beinen hat.

ein sehr wesentliches beobachtetes merkmal war ja in den letzten Monaten die zunehmende Verunsicherung irgendwo hinaufzuspringen, oder sich überhaupt oberhalb des fußbodens zu bewegen (mit der einzigen ausnahme: wenn er bei mir auf dem arm sitzen konnte war das nicht beängstigend für ihn). - nicht unerheblich dürfte auch die Wirkung des AMLODEPIN dazu beigetragen haben.

da wir zur zeit auch das ( für max. drei Wochen) abgesetzt haben, gibt es offenbar keinerlei wahrnehmungsschwächen beim kater.
höhen, hell und dunkel, beides wird gut erkannt, richtig ein-und abgeschätzt.

ich habe das mit der wahrnehmungsverunsicherung bei hell und dunkel schon vor zehn jahren bemerkt, als er vermutlich ja auch schon zu hohen Blutdruck hatte.

2003 habe ich einen neuen Vinyl-Fußbodenbelag in der küche verlegt, mit großflächigem fliesenmuster.

zuvor lag dort ein einfarbiger heller belag. - die dunkleren "fliesen" haben ihn bereits damals verunsichert den boden überhaupt zu betreten. es hat tage gedauert bis er den boden vollflächig als ungefährlich akzeptierte. bis dahin eierte er, immer nur die helleren flächen betretend, Richtung klokiste.

und in der letzten zeit hat er wieder solche wahrnehmungsstörungen in bezug auf diesen fußboden gehabt, und er blieb außerhalb der küche sitzen und wollte nicht die zweineinhalb katerschritte in die küche gehen zum futtern. auch das Klo mußte aus der ecke hervorgezogen werden.
vorwiegend in den Vormittagsstunden, nach eingabe des Insulins und des AMLODEPINS trat dieses verhalten auf, das sich dann im laufe des tages wieder normalisierte.

das alles ist jetzt seit gut zehn tagen komplett "vorbei".

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

und jetzt noch eine passende, aktuelle "geschichte" zum (Human)-Diabetes im allgemeinen - folgendes hat sich gestern abend bei uns ereignet:

es gab Falafel ( halbfertigprodukt von Demeter) mit Sesam, Petersilie und röstzwiebeln angereichert und dazu Gartensalat mit Schafskäse und Tomaten zum essen.
der 22:00 meßwert war 81 - also kein Insulin gespritzt.
ich jubiliere und verweise auf die richtige Ernährung und deren zuckersenkende Eigenschaft, und bin stolz wie bolle dass (an diesem abend) beide Diabetiker Insulinfrei sind.

heute früh allerdings ist der Humandiabetiker wieder bei über 140, was nicht gut ist, gar nicht gut (- max. 120 sollten es sein, besser, gesünder, sind um die 100-).
"falsche Ernährung" brubbelt der . . .
tatsächlich.
unglaublich.
ich bin fast sauer deswegen.

aber es beweist eben auch, dass es mit "einmaliger gesunder, richtiger" Ernährung nicht in den griff zu bekommen ist.
das muß konstant sein. durchgehend.
und normalerweise haben wir diese ausrutscher nicht, weder nach unten noch nach oben. denn die Ernährung ist meinerseits voll auf diätetisch eingestellt, angepasst.

und im übrigen, mal nachgedacht, Kichererbsen sind nicht gerade kohlehydratfrei . . . (= bedeutend mit: der wert hätte höher sein m.ü.s.s.e.n.) was da also mal wieder abgegangen ist, erschließt sich nicht.
Diabetes ist und bleibt ein schwieriges Terrain.


*******************

web-cam läuft jetzt noch, bis es zu warm und sonnig wird, dann werde ich die Jalousien schließen und die Kamera abschalten.

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1356

112 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, July 07, 2013 07:46

. . . um 7:20, bestenfalls 50% nüchtern, gemessen.
das darf als normal gesunder wert angesehen werden !!

wir sind tatsächlich im "grünen" bereich ! *freu,freu,freu*

tabelle

~~~~~~~~~~~~~

er hatte gestern abend noch eine ganze dose Animonda bekommen, also nicht kohlehydratfrei, sondern nur stark reduziert.
und trotzdem dieses wunderbare ergebnis.

besser läßt sich nicht "beweisen" was "richtiges" futter ausmacht !

jetzt gucken wir ganz gelassen auf die nahe zukunft . . . und der kater im garten auf die vogeltränke, vom tisch aus. mal gucken ob der rest roulade ( "echtes" fleisch) jetzt genehm ist . . .

web-cam läuft, noch ohne jalousien, später aber mit.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1350

132 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, July 03, 2013 07:14

. . . um 6:25, 50%/90% nüchtern, gemessen.
"rosa-zeiten, mit tendenz zu grün * smiley smiley

tabelle

50/90 deshalb:
es gab eine große nachtration des kohlehydratarmen futters.

50, weil wir nicht wissen wann er den letzten rest davon verspeist hat ( erfahrungswert so gegen 4:00) und
90 weil es eben kohlehydratarm ist.

und einen schnurrenden kater beim ohrenpieksen gabs gratis dazu.

frühstück 1/2 glas Hipp Rinderbrei mit tablette, und zweite ration Kattovit "pastete" zur hälfte schon im katerbauch . . .

wir warten wieder sehr gespannt auf das Sonntags-meßergebnis.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1343

unser zuckerschnutchen . . .

DIABETESPosted by carola Sun, June 30, 2013 08:52

. . . sitzt im garten auf dem stuhl, nach der zweiten runde frühstück, und döst vor sich hin.
der ist die letzten tage richtig gut drauf, so richtig rundum.
das ist einfach nur schön zu sehen.
auch wenn so ein gesunder kleiner roter Terrorist manchmal ganz schön nerven kann - ist genau das ganz wunderbar, wunderbar.

wir hatten schon schlimme Zeiten im letzten dreiviertel jahr, und können uns jetzt einfach nur freuen, dass es ihm so gut geht, wir das alles offensichtlich noch besser in den griff bekommen haben.
und ich muß es noch einmal sagen: dank dieser informativen Tierarzt-seite, ohne die wir doch niemals auf die Idee gekommen wären das HILL's Diabetes-Spezial-Futter abzusetzen.

obwohl wir hier zuhause ja immer auf dem richtigen weg waren und die Ernährungsfrage einen riesigen überlegungsraum eingenommen hat.
alle Bemühungen zuvor in sachen katzennahrung waren leider nicht mit Ergebnissen gekrönt.
und auch alle unsere angestellten Überlegungen führten zu keinem nachprüfbarem Ergebnis.
wir fanden keine Aufstellung was eine katze wie verdauen/verwerten kann und was nicht, womit sie überhaupt kohlehydrate aufnimmt.
als wir das dort nachlesen konnten, sahen wir uns in unseren Denkmodellen bestätigt und konnten endlich auch auf anderes futter umsteigen, wußten wir worauf wir achten müssen bei der Zusammensetzung von katzenfutter.

leider konnte unsere TÄin da nicht sehr hilfreich sein, weil sie eben wenig Erfahrung in Sachen Diabetes hat und weil es ihr auch ganz offensichtlich kein großes Interesse abringt. schade.

denn selbst als mir nach dem ersten halben jahr klar wurde, dass es offensichtlich keine regeln bei unserem kater in Sachen Diabetes zu geben schien, kam kein medizinscher Denkanstoß von ihr.

so war es unser glück, dass wir von alleine, auf grund der Auswertungen, feststellen konnten, dass es offenbar ein, von uns so bezeichneter, "akuter-cortison-Diabetes" ist, der mit dem nachlassen des cortison-wirkstoffs ebenfalls stark abfällt.

leider haben wir noch immer niemanden, will heißen, keinen Veterinärmediziner gefunden, den diese theorie interessiert, der sich entsprechend damit beschäftigt.
denn dass unser kater nicht der einzige "akut-cortison-Diabetiker" sein dürfte, liegt sehr nahe.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1340

160 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, June 30, 2013 07:34

. . . um 7:00, 90% nüchtern gemessen.

zumindest kein vorrangig insulinpflichtiger Diabetes.
weiterhin "rosa" zeiten".

tabelle

wir sind sehr zufrieden.
wir haben uns das so sehr erhofft. jetzt warten wir gespannt auf den MI, denn erfahrungsgemäß fällt ungefähr 10-12 tage nach dem cortison der zucker das erste mal merklich.

der zusammenhang zwischen ansteigendem Diabetes und nicht artgerechtem Futter ist also noch nicht "beweisbar", erhärtet sich aber.
ich denke, nach zwei, drei weiteren cortison-spritzen ( egal in welchen abständen sie notwendig werden sollten) und niedrig bleibendem zucker, läßt sich das dann schon sehr viel sicherer beurteilen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1339

161 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Thu, June 27, 2013 07:19

. . . um 6:30, 90% nüchtern ( nachtfutter war kohlehydratarm) gemessen.
noch immer also "rosa" zeiten.

*und noch immer: freu, freu, freu*

beobachten und nachmessen am SO ist aber trotzdem unerläßlich.

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1335

das neue biofutter . . .

DIABETESPosted by carola Wed, June 26, 2013 15:42
. . . mit reduzierten Kohlehydraten und absolut Getreide und glutenfrei ist da.
und es schmeckt.
test bestanden.

sollte der kater weiterhin keinen akuten Diabetes haben ( wir mesen morgen früh) wird am WoE dann die alleinfütterung mit diesem futter zum test- und mess-zweck stattfinden.
bei einem akuten Diabetes läßt sich da nichts nachweisen, weil er dann ohnehin einen sich stetig verändernden wert hat, unabhängig vom futter.

oha, die 50 gr sind in einem ratz weggeputzt. und jetzt kommt er drinnen nachgucken ob es noch mehr davon gibt . . . smiley

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1334

128 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, June 23, 2013 09:39

. . . um 8:35, halbnüchtern gemessen. - er hatte um 4:00 noch eine kleine portion des kohlehydratarmen Animonda Huhn bekommen.

trotz des Cortisons (noch) "rosa" zeiten.

tabelle


wir hoffen sehr, dass es so niedrig bleibt.
wir hatten einen ähnlich niedrigen einstiegswert im Dezember, wo sich das bis auf einen kleinen ausrutscher, knapp über 200, auch den ganzen monat im "rosa" bereich, unter 200 hielt.
soweit ich mich erinnere, haben wir da konsequent nur m/d und frischfleisch gefüttert.

in den nächsten tagen wird ein weiteres, nicht nur kohlehydratarmes, sondern getreide-und gluten-freies !!! futter geliefert, das zudem auch noch BIO ist.
nicht die mama hat gerade den gesamten verfügbaren bestand von 36 dosen aufgekauft. sollte der kater das essen nicht mögen, werden es die Stadtkatzen bekommen.

es wäre toll, wenn wir, allein durch das richtige futter, den cortison-diabetes zurückdrängen könnten.

unser kleiner supermann liegt auf der balkonliege. im garten stürmt es ihm zu sehr.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1330

116 mg /dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, June 19, 2013 08:04

. . . um 6:55, dreiviertel nüchtern, gemessen.

*grüner bereich*, sehr schön, sehr schön, sehr schön.

tabelle

kühle ecke im garten am frühen morgen.
essen schmeckt nicht smiley

kamera aus wegen der hitze und der unten gelassenen jalousien.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1323

123 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, June 16, 2013 09:17

. . . halbnüchtern um 8:40 gemessen.

ein gutes Ergebnis, wenn auch über 120, dem normal-gesundem Höchstwert.

tabelle

erklärungsversuchsmiley
aber der kleine mann hatte ja schon ganz schönen stress heute morgen, weil der garten offen war und wir nicht aufstehen wollten . . .

im ernst,
wir werden also MI wieder messen.

übrigens hat er sich heute freiwillig auf den tisch gesetzt, noch bevor es "losging" und geschnurrt wie ein Weltmeister hat er auch, durchs pieksen durch . . . alles so, als wollte er uns sagen: guckt mal nach wie es mir geht .

jetzt ist gartenzeit, die Kamera wird gleich eingeschaltet (ca 5 Minuten ab jetzt)

er liegt derzeit auf seinem Stühlchen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1319

Danke . . .

DIABETESPosted by carola Thu, June 13, 2013 10:40

. . . für eure guten wünsche! die können wir wirklich prima gebrauchen !!

und noch eine kritische nachbetrachtung bis hierhin, nach der futterumstellung, nach der Insulin-Umstellung.

ich denke, wir haben sehr viel daraus gelernt, vor allem haben wir sehr viel Selbstsicherheit mitgenommen; denn wenn ich nur das getan hätte, was aus ärztlicher sicht "richtig" gewesen wäre; - tgl mind 3 x messen; - unbedingt auch tgl Ketone messen - dann wären wir nicht so schnell so weit gekommen.

ich berichtete ja, dass der kater nach dem messmarathon am ersten WoE mit dem Lantus angst vorm messen bekam und bei mir auf dem arm strullerte.

er reagierte überhaupt sehr ängstlich wenn ich ihn auf den arm nehmen wollte, auch wenn es nur zum schmusen war oder zum spritzen.

das ist alles überwunden, auch weil wir diese massenmesserei nicht weitergeführt haben, wohl aber regelmäßig MI + SO -und im kritischen Bedarfsfall- nach wie vor messen.

ich habe gestern noch einmal hier den ganzen DIABETES_Blog durchgelesen und festgestellt, dass wir am anfang zwar tendenziell richtig lagen, aber dennoch mangelndes wissen in Sachen Ernährung hatten.

da haben wir gerade vor wenigen Wochen - dank dieses sensationell guten TIERARZT-Info-Blogs - ganz viel dazu gelernt.

hier muß ich kritisch anmerken, dass unsere behandelnde TÄin in Sachen futter und Verwertung und überhaupt diätischer Diabetes Ernährung leider nicht gut informiert ist.
wenn wir nicht vom humandiabetiker her wüßten, dass zusätzlicher zucker, sowie stark kohlehydrathaltige Lebensmittel, unbedingt vermieden werden müssen, dann sähe es schlecht aus um die weitere Ernährung und den Diabetes beim kater.
wir hätten vermutlich weiterhin dass durchaus beliebte Royal Canin weiter gefüttert, ebenso das allseits angepriesene HILLS m/d und wären auch nicht mehr aus dem Diabetes und vermutlich auch nicht aus dem Insulin gekommen.
ich gebe zu, letzteres ist hypothetisch, aber dennoch als sehr wahrscheinlich zu erwarten.
und ich muß auch eingestehen, dass wir am anfang schon sehr zufrieden waren mit dem HILLS, zeigte es doch erfolge.

bis wir begriffen, dass der Diabetes unseres katers eine direkte Reaktion auf die cortison-spritze war/ist, und keinesfalls ein manifester Diabetes, so wie am anfang aus mangelnden testmöglichkeiten und andererseits auf vertrauen auf die TÄin angenommen, so hätten wir den kater über kurz oder lang mehrfach in eine schwere Unterzuckerung gebracht, bzw die Vermutung, dass er schon in folge einer solchen verstorben wäre, liegen sehr sehr nahe.
denn wir hätten immer weiter Insulin gespritzt, und wenn der Zucker höher wurde, wurden auch die Einheiten erhöht.
das wort gegegregulation fiel nie, und wir wußten es nicht besser.

allerdings habe ich damals schon an dieser stelle sehr häufig "eigenmächtig" gehandelt und die Einheiten dann doch irgendwann reduziert.
zu häufig fiel mir die wesensveränderung des katers - bei hohen einheiten- auf, oder es fiel mir ein gefährliches Unterzuckerungsverhalten auf.

wenn ich heute mit diesem wissen um eine gegenregulation auf die Aufzeichnungen der ersten 12 Monate blicke, vermute ich, dass wir genau in diese falle getappt sind.

und wir sind auch nur durch die genaue Dokumentierung und die daraus entstandene einsicht zum schwierigem hometesting übergegangen. wir haben das aus Überzeugung gemacht um dem kater nun wirklich helfen zu wollen und zu müssen und haben dennoch einen besonderen, sehr individuellen weg gesucht und für uns "gefunden".

alles zusammen, und auch das große vertrauen unseres katers in uns, sowie seine (gesund) stabile Psyche haben das ermöglicht, wo wir jetzt sind.

was haben wir letztendlich doch für ein glück gehabt und unseren kater über diese zeit des unwissens (um Katzen-Diabetes) gebracht.

ich sehe den aktuellen zustand nämlich nicht nur euphorisch, und auch nicht als unbedingt unabänderlich gut an, ich weiß sehr wohl um den Rückfall in die Allergie, das cortison und den Diabetes.

aber objektiv betrachtet, deutet alles daraufhin, dass wir, der kater, zunächst einmal in eine längere Remission gehen können - solange kein neues cortison fällig wird.

und dass wir möglicherweise durch die ernährungsumstellung auf völlig Getreide-freies Futter es auch erreichen können, zumindest die spritzabstände wieder deutlich zu verlängern, ja womöglich sogar völlig darauf zu verzichten, ist nicht nur träumerei.
ich erwähnte es, glaube ich, schon einmal, die Anthroposophisch geführte Klinik HERDECKE hat seit jahren in Sachen Neurodermitis mit ernährungsumstellung, insbesondere auf getreidefreies essen, sensationelle erfolge bei den Patienten erreicht. ein völliger stillstand der Symptome kann und wird somit erreicht. von einer Heilung kann nicht gesprochen werden, es handelt sich lediglich um einen stillstand. was bedeutet, dass ein einziger müsliriegel alles wieder in gang setzt.

wenn man dieses wissen dazu nimmt, und sich dann für getreidefreies futter bei einer hautallergenen Reaktion der katze entscheidet, ist man zumindest nicht auf dem falschen weg.

alles das sind Erfahrungswerte, Ergebnisse, die hoffentlich noch früh genug ihre positive gesunde Veränderung beim kater bewirken. so dass wir noch wundervolle schöne jahre mit ihm haben können.

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1316

91 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, June 12, 2013 11:30

. . . halbnüchtern, um 10:30 gemessen.

GRÜN; GRÜN; GRÜN - RAUS AUS DEM DIABETES !!!

der drittniedrigste NORMALwert seit 2010.

tabelle

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ich habe den kleinen auf dem tisch abgeknutscht, bin rumgehüpft wie rumpelstilzchen und der kleine mann blieb auch ganz selbstverständlich auf dem tisch sitzen. mit ordentlicher grundhaltung und sehr selbstbewußtem blick .

ach mein Mausemann, was freu ich mich für dich.

und das futter ist eben doch ein ganz böser finger in der ganzen geschichte. - so langsam schleicht sich bei mir der verdacht ein, dass die meisten diabetischen hunde und katzen dass nur dem futter zu "verdanken" haben. eine schreckliche folgeerscheinung von falscher ernährung, so wie BSE bei den Rindern, die fleisch im futtermittel hatten.

so, ab jetzt hoffen wir auf eine anhaltende verbesserung der Allergie sowie andauernde Remission des Diabetes.

ein echter freudentag heute.
so schön, so schön, so schön.



  • Comments(3)//king.abf1.de/#post1314

138 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, June 09, 2013 07:26

. . . um 7:03, dreiviertel nüchtern gemessen.
*weiterhin "rosa"(Zeiten) also* - und das futter ist demnach auch ok.

tabelle

kamera ist eingeschaltet

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1307

134 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, June 05, 2013 07:12

. . . um 6:25 halbnüchtern gemessen.
*freu*

tabelle

************

wir werden auf jeden fall auch am SO noch einmal nachmessen, denn wir sind doch sehr gespannt wie das mit dem futter "weitergeht".

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1301

152 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, June 02, 2013 09:14

. . . um 7:35 , halbnüchtern gemessen.
kein Insulin.

FREU, FREU, FREU !!! - ist zwar noch nicht im grünen bereich, aber immerhin schon im rosa.

Tabelle

***********************

also, drei komponenten kommen jetzt zsammen; nachlassen des cortisons, wirkung des niedrig dosierten Insulins, e.x.t.r.e.m. kohlehydratarmes futter.

ob sich das noch verbessert, halten läßt (futter), wird am MI nachgeprüft, gemessen.

die sorge wegen der anstehenden spritze bleibt jedoch. und die überlegung was alles neues machbar sein könnte wegen der allergie auch . . .

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1298

222 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, May 29, 2013 08:44

. . . um 6:38, dreiviertel nüchtern gemsessen
0,5 IE Lantus gespritzt

tabelle

****************

langsam geht der Zuckerwert runter. *puuh, das erfordert nerven*

heute hat der kleine mann vor lauter angst auf meinem arm gestrullert bevor wir beide richtung tisch zum messen gegangen sind . . .
das zeigt sehr deutlich, dass katzen angst vor dem messen haben.

und es bestätigt uns, dass wir bislang ganz gut lagen, nur dann zwischen zu messen, außer MI u SO, wenn es einen verdacht gab.

aber das kann natürlich nur so gehandhabt werden, wenn man sein tier so gut beobachtet und auch kennt wie wir und wenn zudem extrem profunde kenntnisse in sachen Diabetes (durch den Humandiabetiker) vorhanden sind.
wir empfehlen das ausdrücklich N..I..C..H..T.. zur nachahmung für andere tierhalter und ihre kranken Katzen.

Diabetes ist eine schwer einzuschätzende erkrankung, die häufig völlig unerwartete veränderungen im verlauf hervorruft.
wir sind uns dessen sehr bewußt, auch, dass es, so wie wir es beim kater handhaben, ein risiko beinhaltet.

aber wie schon oft geschrieben und gesagt; uns ist das vertrauen unseres katers sehr wichtig, und dass wir dass auf beiden seiten für ganz wichtig und wertvoll halten.
weshalb letztendlich die heutige messung innerhalb einer minute, mit allem drum und dran, auch erledigt war, und es die feine belohnung des Hipp-Hühnchen hinterher gab.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1292

274 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, May 26, 2013 08:47

. . . um 7:37, halbnüchtern, gemessen.
0,5 IE Lantus gespritzt.

Hipp-Hühnchenbrei mit Tablette hinterher.

als extra "Belohnung": ein kleiner gartenrundgang trotz "landunter" erlaubt.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1288

351 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, May 22, 2013 08:03

. . . 6:44, halb nüchtern, gemessen.
1,5 IE Lantus, kolben oben, gespritzt.

ca 70 gr Hipp Rinderbrei mit tablette zum 1. frühstück

wassermenge
DI: 261 gr/ml+

tabelle

ziemlich frustrierend ist es augenblicklich, dass der zucker so rauf und runter tanzt.
dabei gab es gestern abend doch das feine Filetsteak und nur für die nacht noch eine halbe büchse m/d - die um 2:28 noch fast vollständig im schälchen war.

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1282

305 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, May 22, 2013 07:54

. . . 18:35, nicht nüchtern, gemessen
0,5 IE lantus , kolben unten, gespritzt.

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1281

252 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Tue, May 21, 2013 07:19

. . . um 6:39, halbnüchtern gemessen.
0,25 IE ( kolben mittig zw 0,0 und 0,5 )

tabelle

90 gr Hipp Rinder-brei mit tablette zum 1. frühstück.
nachschlag: 45 gr Putenfleisch roh >>> eine teil-mahlzeit wird seit gestern mit fleisch (Neuland -Pute; -Roulade) ersetzt.

wassermenge:
Mo: 225 ml

erstmals auch mit einer stechhilfen-einheit gepiekst. ist für mich ein bisschen schwieriger, weil klein und rundlich, aber das braucht nur übung. jedenfalls hat er den pieks fast gar nicht bemerkt. das ist gut so.

wir haben bisher mit kanülen 0,6 -25mm gestochen. die sind dreimal so dick. es gibt schon kleine verhärtungen. ( so schön durchgegehnd schmal wie oben auf dem header-foto sind die ohrvenen leider nicht mehr).

da wird das mit den kleinen stechhilfen jetzt ganz wunderbar gehen. ein bisschen zweifel bleiben noch wegen einer möglichen ketonmessung.
aber das überlegen wir dann, wenn es soweit ist.


der nächste meßtermin heute wird nicht vor 17:00 sein können.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1280

211 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Mon, May 20, 2013 20:33

. . . um 19:15; mit viel essen im bauch/im blut, gemessen.
0,2+ IE gespritzt.

tabelle

das ist absolut k.e.i.n. rückschlag.
es zeigt lediglich, dass der kater offenbar erst nach 8 stunden seinen tiefpunkt erreicht hatte um 15:12.
*jeder ist eben anders*

morgen früh wird (leider, leider) noch mal gepiekst. - diesmal aber mit einer gaaanz extra-feinen-kleinen nadel. verhärtungen in den ohr-venen müssen dringlich vermieden werden.

aber ich denke positiv, und hoffe, dass wir bald wieder auf unser altbewährtes meßsystem - Mi & So - zurückkommen können. *sehr hoffe, auch wenn das natürlich mit 2,5fach stärkerem Insulin (als dem Can-Insulin), sehr "heiß" ist*


Danke Johnny!!! wir=ich ( und der kater ?) haben uns hier auch ganz irre gefreut !!! - nicht die mama war natürlich der bedenkenträger . . . smiley aber die (kurze) freude habe ich mir trotzdem nicht vermiesen lassen smiley

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1279

137 mg /dl . . .

DIABETESPosted by carola Mon, May 20, 2013 15:43

. . . smileysmileysmiley um 15:12, nach 3,5 stunden schlaf, gemessen.

tabelle

*********************

gegen 19:00 werden wir es genauer wissen.
denn kurz vor diesem super-messergebnis hatte er sich den bauch vollgeschlagen - das war natürlich noch nicht in den ohren angekommen, als ich gepiekst habe . . .

jetzt denke ich aber erst einmal ganz, ganz POSITIV; das Lantus ist im kater angekommen.smiley

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1278

340 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Mon, May 20, 2013 09:14

. . . 7:25; dreiviertel nüchtern gemessen.
1,75 IE Lantus

die Wassermenge:
So: 155 ml + sehr wenig gartenwasser

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1275

321 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Mon, May 20, 2013 09:12
. . . 19:22 gestern, nicht nüchtern gemessen.
1,75 IE Lantus.

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1274

275 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, May 19, 2013 15:31
. . . 13:03, nicht nüchtern, gemessen. *seufz*, nicht wirklich gut, aber besser als über 400 allemal.
da wird der abendwert sicherlich auch ähnlich hoch wie gestern ausfallen.
aber weiter erhöhen will ich das Insulin ( vorerst) auf gar keinen fall.


tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1273

437 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, May 19, 2013 07:39

. . . um 6:48, dreiviertel nüchtern, gemessen.
2 IE Lantus injiziert. >>>" u.U. mögliche einstiegsdosis bei katzen mit hohem zucker"

die Wassermenge:
SA: 160 ml + wenig gartenwasser.

KETONE : 0,20 mmo/l.
>>> das entspricht theoretisch dem wert von gesunden oder gut eingestellten katzen *etwas ratlos gucke*

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1272

322 mg /dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, May 19, 2013 07:37
. . . gestern um 18:40, nicht nüchtern, gemessen
>>>1,50 IE Lantus ( mit den "neuen", wirklich gut dosierbaren Spritzen) gespritzt., also nochmals leicht erhöht die dosis


tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1271

281 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sat, May 18, 2013 13:59

. . . um 12:38 ( 6 stunden nach der morgenmessung >> 6:47) nicht nüchtern gemessen.

immerhin ist der zucker runter, wenn auch keinesfalls außerhalb der "gefähdungszone".

wir messen um 18.40 erneut, vor dem spritzen - das wir evtl auch anpassen, also die dosis leicht erhöhen. . .



tabelle

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1270

421 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sat, May 18, 2013 07:26

. . . um 6:47 dreiviertel nüchtern gemessen.
Anmerkung:das blut war dick wie eingekochter Sirup.

ca 1,75 40er einheiten, angepasst auf das 100er gespritzt
>>> der unterste kolbengummi saß parallel mit dem querstrich der 1, was tatsächlich ein winziges bisschen mehr ist als gestern. ( 0,015+)

in frühestens vier stunden werden wir nachmessen.

bericht zur ersten spritze gestern:
subjektiv habe ich empfunden, dass der kater auch nach der ersten stunde nach der spritze aktiver war als in den tagen zuvor nach dem Can-Insulin.

die Wassermenge:
Fr: 176 ml + sehr wenig gartenwasser

tabelle

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1269

das erste mal . . .

DIABETESPosted by carola Fri, May 17, 2013 18:55
. . . Lantus injiziert.
eben.
1,5 40er einheiten, angepasst auf das 100er Lantus- so in etwa. wir haben leider nur die unzureichenden 1ml spritzen mit o,1er Unterteilung von der TÄin bekommen können.
aber ich habe gsd meine beleuchtete arbeitslupe bemüht und x-mal "probiert" bevor ich aufgezogen habe.
etwas mehr als 0,01 ml. *puuuhhh*
>>> der unterste Gummiring des Kolbens saß am unteren ende unter dem bogen der null

das muß nämlich ich machen, weil nicht die Mama dafür noch viel viel schlechtere Sehkraft hat als ich.

jetzt bin ich auf die nächsten stunden gespannt, wie sich das beim kater auswirkt. es sollte ja anders als beim Can-Insulin besser wirken, länger anhalten, sich gleichmäßiger "verteilen".

essen wurde auch gerade gewünscht.

ich muß später noch was nachtragen zum kater und dem spritzen heute. *sehr bemerkenswert*

NACHTRAG,
was so bemerkenswert war:

er saß auf dem tisch und guckte sich die neuen (vorübergehend zu benutzenden) spritzen ganz genau an. auch die einzelnen kanülen dazu wurden einer interessierten Betrachtung unterzogen.
und pünktlich um 18.30 stand er vor uns und forderte sein spritzchen ein.
ja, wirklich das macht er.
und wenn er dann bei mir auf dem arm sitzt, schnurrt er wie verrückt und dreht den kopf und guckt dem spritzenmann ganz genau auf die finger.
nachdem das spritzchen "fertig" ist, schnurrt er weiter und schmust mit mir.

anschließend kommt das frisch gefüllte futterschüsselchen - da bin ich dann kurzzeitig weniger wichtig . . .

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1268

unterwegs . . .

DIABETESPosted by carola Fri, May 17, 2013 07:16

. . . das neue Equipment.
spätestens morgen ist alles hier.
das Insulin hat die TÄin bestellt und liegt ab heute zur Abholung bereit.

die Wassermenge:
Do: 200 ml + geringfügig gartenwasser

leider immer noch zu viel.

ab heute gibt es Hipp Hühnchen oder Rind, halbe Portion, mit/für die tablette und anschließend wieder nur Hills m/d.
auch wenn das nicht kohlehydratfrei ist, aber wenigstens zuckerfrei. *noch immer stinksauer bin wegen des zuckerhaltigen Nassfutters von Royal Canin*

web-cam läuft, aber er ist gerade auf den Balkon umgezogen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1266

S.K.A.N.D.A.L.Ö.S.; Diabetes Futter mit Zuckergehalt . . .

DIABETESPosted by carola Thu, May 16, 2013 14:36

. . . die futteranalyse von Royal Canin:

hier ein auszug :

Royal Canin Veterinary Diet Diabetic DS 46 ist ein gut geeignetes Tierarztfutter zur Behandlung von Diabetes mellitus bei Katzen.
Analyse Trockenfutter:
Protein 46%, Fettgehalt 12%, Rohasche 6,4%,
Stärke 17,4%, Rohfaser 4,6%, Feuchtigkeit 7%, Diätetische Faser 11,2%, NfE 24%, EPA+DHA 0,28, Energie 3700kcal/kg, Omega (6) 2,81%, Omega (3) 0,61%, Chondroitinsulfat + Glukosamin 500mg

Zusammensetzung Nassfutter:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Schwein, Geflügel), Maismehl, Lignosellulose, Fischöl, Mineralstoffe, Geliermittel, Taurin, Tagetesblütenmehl (Quelle von Lutein), L-Carnitin, Vitamine

Analyse Nassfutter:
Protein 9%, Fettgehalt 3%, Rohasche 1.2%, Rohfasern 1.5%, Feuchtigkeit 82.5%, Omega 6 Essentielle Fettsäuren 0.6%, Omega 3 Essentielle Fettsäuren 0.15%,
Zucker 1.3%, Stärke 2.3%.

es ist also doch das ( bei uns neu eingeführte Royal Canin Diabetic) Futter, das den enormen zuckerwert verursacht hat . . . in der Humanmedizin erfüllt so etwas den Tatbestand der Körperverletzung, ähnlich wie beim (trockenen) Alkoholiker dem unwissend Alkohol zugeführt wird.

wenn ich könnte, würde ich jetzt auf der stelle anzeige erstatten.


das zeugs wird auf der stelle eingepackt und weiterverkauft. - natürlich nicht als Diabetes Futter, sondern als gewichtsreduktionsfutter für dicke katzen O.H.N.E. Diabetes.

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1265

etwas munterer . . .

DIABETESPosted by carola Thu, May 16, 2013 07:27

. . . ist er heute morgen.
mit Sicherheit haben die gestern 2 x1,5 IE verabreichten Insulindosen wenigstens verbesserung und Entlastung bewirkt.
das ist schön.
alles notwendige für die Insulinumstellung ist bestellt. wenn alles klappt, können wir evtl am WoE bereits mit dem Lantus spritzen.

die futterumstellung lassen wir aus, bis nach der nächsten Cortison-spritze, und der akuten neuen Diabetes-Phase.
wir wollen wegen der Allergie und möglicher resultierender Veränderung ausschließen können woran es liegt; Lantus oder Futter.

ganz viel trösten war die beiden letzten tage angesagt.
der kater halbliegend auf meinem arm und wir beide auf dem stuhl sitzend. er schnurrt intensiv und ich rede und streichel leise und zart.
er tröstet mich ja auch immer wenn es mir so schlecht geht. jetzt muß er eben getröstet werden. - alle drei bis vier stunden mußte das, für eine gute Viertelstunde, sein.

die Wassermenge:
Mi: 178 ml + sehr wenig gartenwasser.

web-cam läuft; noch sitzt er auf dem tisch

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1264

460 mg /dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, May 15, 2013 07:36

. . . um 6:29, halbnüchtern gemessen. 1,5 IE gespritzt.

das ist nierderschmetternd.
und ganz und gar keine gegenregulation der gestern 1,5 und 0,5 IE gespritzen Insulinmenge.
das ist ein handfester, hoffentlich auch diesmal wieder vorübergehender, Diabetes.

wir werden bis Sonntag bei den 1,5 IE bleiben - ganz unumstößlich.

seit gestern messe ich die, für mich überwachbare, trinkmenge wieder.

die Wassermenge:
Di: 151ml + maximal 100 ml gartenwasser -

- erstaunlich gering, obwohl das nach viel mehr = gleich ziemlich leer in der schüssel aussieht.
das mit dem gartenwasser wird sich erledigen, sobald heute die sonne endlich wieder warme temperaturen beschert und der heftige wind tut ein übriges um dortige für den kater erreichbare wasservorräte verschwinden zu lassen.
im sommer ist das nunmal schwierig, weil er diese gartenbrühe bevorzugt. morgens weil sie schön kalt ist und i.l.d.t. weil er zu faul ist rein zu gehen . . .

die spritzen neigen sich auch dem ende zu und es gibt uns die Gelegenheit die empfohlenen zu besorgen.
ein ketonmessgerät und passende sticks gleich dazu.
der Grundstock für die Verlagerung aufs Lantus-Insulin ist damit gelegt.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1262

es nimmt seinen lauf . . .

DIABETESPosted by carola Tue, May 14, 2013 08:15

. . . mit dem umstieg für den kater.
scheint unumgänglich zu sein, obwohl wir keinen wirklichen zweifel an dieser Notwendigkeit haben, ist/wird es kein leichter schritt.
zum einen bedeutet es, dass wir völlig neu einsteigen müssen, mit einer neu-Einstellung.
eine wichtige Voraussetzung ist dann zunächst, öfter=regelmäßig testen. werden wir also auf tgl. morgens und abends umsatteln müssen.
aber zuvor müssen alle Equipment Komponenten ausgetauscht, ergänzt werden.
angefangen vom Messgerät, über die spritzen, das Insulin und auch das futter.

ich denke da wird schatz nach eingehendem Studium der Website mir zustimmen, dass das der weg ist, den wir gehen müssen, wenn wir wirklich hilfe für den kater (sein) wollen.

bislang hatten wir uns auf die Ergebnisse verlassen, auf das gute beobachten und auch dass es alles in allem mehrheitlich zu einem guten ergebnis beim kater führte, so wie es war, so wie wir es handhabten.
es sprach nichts wirklich gegen unsere individualtherapie.
das sich auf einmal die Zuckermesswerte derartig nach oben schrauben, haben wir dem cortison zugeschrieben.
nun ist es aber so, dass ich, nach lesen und verstehen der Infos auf der Website, zu dem schluss komme, der kater befindet sich knallhart in einer gegenregulation.
und das ist nun so ziemlich das fatalste, das wir auf keinen fall (erreichen) woll(t)en.
außerdem wird auf der Website äußerst präzise erklärt, warum das can-insulin nun gerade nicht das mittel der richtigen und besten Wahl für katzen ist.
muß einem ja auch erst einmal einer so haarklein erklären.

ein Insulinwechsel ist tatsächlich das allererste und wichtigste, was in der nächsten Phase ( wir hoffen auch diesmal wieder auf eine kleine pause; resp. einen starken Rückgang des Blutzuckerwertes), spätestens nach dem nächsten Cortison, fällig ist.

zum Cortison: dort wird mächtig gegen geschimpft und auf andere Möglichkeiten verwiesen.
auch wir waren und sind seit jeher gegen das Cortison.
aber es gab und gibt so gut wie nichts was wir nicht anderes probiert hätten und immer blieb es ohne erfolg.
letztendlich hat der kater weit mehr als zehn jahre "gut" mit dem cortison gelebt.
und es war uns wichtig, dass er genau diese jahre haben konnte ohne all die schwierigen und äußerst unangenehmen folgen seiner undefinierbaren Allergie, einer vermuteten pseudo-podo-dermatitis.
eine Biopsie haben wir nie gemacht, weil uns das in keinem Verhältnis zum nutzen stand.
was hätte es uns, dem kater, gebracht, wenn wir dies als gesicherte Erkenntnis hätten ? nur die Erkenntnis.
und damit wäre ihm auch nicht wirklich geholfen, aber er wäre unnütz einer großen Gefahr ausgesetzt gewesen. Narkose, offene wunde an den hochempfindlichen ballen.
das wollten wir damals nicht, wollen wir auch heute nicht.
denn dazu muß man wissen, das die erste Reaktion seiner Allergie an den Pfoten, zwischen den zehen bzw an den ballen war.
er hat sich die Pfoten wund geleckt, so dass er nicht mehr auftreten konnte, bzw die Pfoten belasten konnte.
da war eine schnelle abhilfe das beste was wir tun konnten.
und das cortison hat den Juckreiz sofort unterbunden, die Pfoten wurden nicht mehr beleckt und heilten schnell wieder ab.
der folgende schub führte dann bereits zu einem anschwellen der Schleimhäute an der nase und dem schnäuzchen.
auch hier galt es schnell für eine Linderung zu sorgen.
in den zwischenphasen versuchten wir alles mögliche an homöopathischen, pflanzlichen Wirkstoffen.
es gab Blutuntersuchungen in alle Richtungen.
wir haben langzeit Therapien mit den verschiedensten, neuesten auf dem markt erschienenen, mitteln versucht.
und nichts änderte sich, ergab irgendetwas klares.
also blieb es bei dem cortison - und keinesfalls nur, weil es das billigere mittel der Wahl war.
und wir waren wirklich sehr, sehr froh darüber, dass er es so viele jahre ohne böse Nebenwirkungen vertragen hat.

und jetzt ist es an der zeit dem bösen cortison zu entgegnen.
wir werden es versuchen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1261

473 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, May 12, 2013 10:40
. . . um 7.45 dreiviertel nüchtern gemessen. 2 IE gespritzt.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1258

144 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, May 05, 2013 09:59

. . . um 6:45, dreiviertel nüchtern gemessen. kein Insulin.

fein, nun doch ein wenig spritzen- und- ohrenpieks-pause.


der kater liegt aktuell auf dem Gartenstuhl, web-cam läuft.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1249

173 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, May 01, 2013 09:28
. . . um 7:14, dreiviertel nüchtern, gemessen. kein Insulin.

wenigstens eine kurze Phase der ruhe scheint ihm und uns jetzt doch noch zu bleiben. *DAUMENDRÜCK*

aktuell döst er auf der Gartenbank, die sonne hat ihn gleich - dann wird er wohl von dort verschwinden.
web-cam läuft, leider hat die IP-Adresse offenbar häufiger Störungen. sorry, der Server steht in China . . .

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1245

365 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, April 28, 2013 07:26

. . . um 6.55, halbnüchtern (wegen des Diabetes Trockenfutters) gemessen, 1,5 IE gespritzt. Hipp Hühnchen als Belohnung und mit Tablette.

niederschmetternd.
sofort wird das Roya.l C.anin TrockenFutter eingestellt, altbewährtes Hills m/d gefüttert.

der kleine kater hat Pech und kommt diesmal gar nicht in die erholungsphase. und wir haben auch Pech.
es ist für uns alle drei belastend.

mittwoch wird nachgemessen, und bis dahin genau beobachtet wie sich die äußeren anzeichen darstellen.

*traurig und sehr unzufrieden bin*

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1242

244 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, April 24, 2013 07:09
. . . 6:35, halbnüchtern gemessen, 0,5 IE gespritzt.

gestern abend haben wir nicht gesprirtzt, weil alle anzeichen auf einen besseren wert hindeuteten. anzeichen, aber kein realer wert eben.

schade, müssen wir heute abend evtl nachmessen. das einzige gute daran, ist das Hipp-hühnchen hinterher für den kater . . .

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1236

304 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, April 21, 2013 08:44

. . . um 8:05 dreiviertel nüchtern gemessen., 1 IE gespritzt.

ein bisschen enttäuschend, dass der zucker so hoch ist.
da wird diesmal die Insulinpause nicht lange sein.

insgesamt haben wir seit Januar ein kontinuierliches ansteigen der zuckerwerte bei gleichzeitig länger anhaltendem Diabetes. *nicht gut*

entweder liegt das an dem Insulin, das ja nun plötzlich anders-wo-und-wie hergestellt wird, oder es liegt am cortison, welches ebenfalls seit längerem von einem neuem Produzenten hergestellt wird.

die TÄin hat berichtet, dass die einzige Cortison-Insulinkatze -ausser KaterKing- in ihrer Praxis seit kurzem einen manifesten und wesentlich erhöhten Blutzuckerwert hat, unter ziemlich gut vergleichbaren Voraussetzungen wie KaterKing.

wenn sich da ein manifester Diabetes bildet, wäre das jetzt wirklich doof für den kater, wo wir ihn so schön "eingestellt" haben, bzw wir den ablauf/verlauf so gut einschätzen können/konnten,
wir sind auf der suche nach einer ballaststoffreichen ernährungslösung.
also mal wieder viele Recherchen im IN.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1233

276 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, April 17, 2013 07:18
. . . 6:35, dreiviertelnüchtern gemessen, 1 IE gespritzt.
hühnchenbrei als Belohnung.

der zucker sinkt. wenn er heute nicht übermäßig viel trinkt und die kiste besucht, dann werden wir heute abend wohl auf 0,5 IE zurück gehen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1228

349 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, April 14, 2013 07:43
. . . um 7:00, dreiviertel nüchtern gemessen, 1 IE gespritzt.

Hipp Rindfleischbrei gabs hinterher, und jetzt ist gartenzeit beim kater, unterm tisch smiley . . . naja, die web-cam läuft, und vlt setzt er sich ja demnächst auch auf die Gartenbank in Positur . . .

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1225

336 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Fri, April 12, 2013 07:43

. . . um 7:13, dreiviertel nüchtern gemessen, 1 IE gespritzt.

Hipp-Hühnchenbrei mit Tablette aufgeschleckt.

pitschnassen garten inspiziert, danach die balkontür öffnen lassen . . .

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1222

236 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, April 10, 2013 07:04
. . . um 6:35, dreiviertel nüchtern gemessen.
kein Insulin.
wir werden aber heute abend spritzen, je nach trinken 0,5IE oder 1,0 IE.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1219

110 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Mon, April 08, 2013 11:17
. . . bei der TÄin gemessen. ca 45 Minuten nach futter.
*ratlos guck*

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1216

136 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, April 07, 2013 08:34

. . . um 7:55 dreiviertel nüchtern gemessen.

wir haben heute dazwischen gemessen, weil mir das für unseren kater verhältnismäßig viele trinken unheimlich ist.

der Humandiabetiker sagt, dass das Amlodepin wasser zieht. was er bei sich selber auch schmerzlich erlebt hat.
das wasser müßte also im kater bleiben, wenn er es nicht in die kiste strullert.
denn im Verhältnis strullert er nicht mehr als üblich in Insulinfreier zeit.

aber schwerer ist er nicht, jedenfalls nicht so, dass ich es bemerken würde. ob das auch objektiv stimmt, werde ich morgen bei der TÄin überprüfen.
und hinterfragen wie das mit dem wasser im kater ist, werde ich auch.

es gab selbstredend ein Gläschen Hipp-Hühnerbrei zur Entschädigung - denn ich mußte sogar zweimal pieksen, weil aus dem ersten nicht ausreichend blut kam.
schatziputzi hat trotzdem weiter geschnurrt.
ein süßer fratz.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1214

201 mg /dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, March 27, 2013 13:02
. . . heute um 7:45 dreiviertel nüchtern gemessen.
kein Insulin.
habe ich schon seit Montagabend so beschlossen.

normalerweise würden wir ja spritzen, aber: der kater "wollte" nicht- dh er kam nicht der aufforderung nach und außerdem waren klo und wasser ein guter hinweis und der kater kam Mo-vormittag mit dem Insulin nicht gut klar.

Sonntag wird noch einmal nachgemessen. - weil: unter 175 mg/dl gibts wieder jelly-beutelchen zum frühstück . . . *ist also durchaus auch im Kater-interesse smiley*

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1201

236 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, March 24, 2013 07:52
. . . 7:00, halbnüchtern gemessen, 0,5 IE gespritzt.

ist ein bisschen zweischneidig, weil wir das mit dem essen nicht so ganz bestimmen können, da er seine gekürzte nachtration nicht aufgegessen hat, ist schwer abzuschätzen wann er das letzte mal gefuttert hat.

klokiste und wassertrinken haben aber schon seit Freitag grenzwertigen zucker vermuten lassen, weshalb wir seit Freitagabend nicht mehr gespritzt hatten.

nun also am Mi wieder messen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1198

258 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, March 20, 2013 07:24

. . . um 6:40, dreiviertel nüchtern gemessemn, 1 IE gespritzt.

******************

er ist ab und zu im garten unter dem schneetisch zu sehen . . .

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1194

398 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, March 17, 2013 08:55
. . . um 7:00, dreiviertel nüchtern gemessen, 1 IE gspritzt.

wir werden heute abend auf 1,5 IE erhöhen. und voraussichtlich bis Mi beibehalten.

dieser hohe wert hat eine diskussion entfacht, ob es überhaupt das richtige Insulin für den kater ist.
der Humandiabetiker hat nämlich in einem neuen katzenforum ( !! smiley ) mal wieder was über das Lantus -Insulin gelesen. - ich bin gegen dieses Insulin, weil es doch einige heftige nebenwirkungen zeitigen kann. -

jetzt wird der gedanke, der neulich schon einmal als denkmodell im raum stand, also wieder neu belebt. - demzufolge sind wir beide, unabhängig voneinander, auf den verdacht gekommen, dass der kater zwischen den spritzen, also nach dem abklingen der wirkung des Can-Insulins, womöglich weiterhin bzw wieder erhöhte zuckerwerte hat.

da wir aber aus den anfangszeiten mit ausführlicher tabellenführung auch wissen, dass es bei katerKING so gut wie keine regelmäßigkeit beim Cortison-Diabetes zu geben scheint, waren wir auch immer gegen das anfertigen eines tagesprofils mittels bluttest.

nun hat sich der Humandiabetiker eine profil-Lösung überlegt.
er denkt sich das so: an den meßtagen erst spritzen und jeweils versetzt zwei bzw vier stunden danach messen.
das ergibt, rein mathematisch und logisch, auch ein Tagesprofil.
wir wollen ja um jeden preis verhindern den kater unnötig zu ärgern, in dem wir löcher in sein ohrchen pieksen.

ob wir dann möglichweise dreimal spritzen sollten, könnte die überlegung aus einem entsprechendem ergebnis sein .
nur; selbst wenn wir zu diesem schluß kämen,wäre es nicht durchführbar. denn alleine spritzen ist fast nicht machbar. jedenfalls nicht ohne vertrauensverlust zwischen dem kater und mir.
und dieses wichtige vertrauen muß unbeschadet bleiben.

wir sitzen also in einer zucker-mess-zwickmühle.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1191

nicht die mama . . .

DIABETESPosted by carola Fri, March 15, 2013 07:35

. . . hat gestern abend ebenfalls bemerkt wie unruhig der kleine kater durch die gegend zuckelt.
kein plätzchen ist richtig oder gut genug um sich dort in ruhe auszustrecken.

lediglich zwischen 14:30 und 16:45 hatte er hinter dem flurvorhang ein wenig geschlafen.

ich habe gedacht und gehofft, dass er abends dann katermüde aufs bettchen fällt - aber nein, kein gedanke an ausruhen bei ihm.

und heute geht das schon wieder ähnlich los . . . das hält so ein kleiner kater, der mindestens 20 stunden schlaf gewohnt ist, und auch benötigt, nicht lange durch.

was ist also der auslöser im Insulin für dieses verhalten ? - ach, wenn man doch mal einen tierarzt oder forscher fände, der sich mit so einem thema beschäftigen wollte . . . u.U. kann sowas sensationelle ergebnisse zeitigen . . .

aber mein angebot an die UNI Wien, Veterinär-Fakultät, die sich ziemlich als einzige im IN mit forschungsergebnissen bezüglich katzendiabetes befassen, wurde stillschweigend nicht angenommen. - schade eigentlich. soviele katzendiabetes aufzeichnungen privat lebender katzen ( und auch noch ziemlich gut dokumentiert; wie uns ja nun schon mehrfach von TÄen bestätigt wurde) gibt es nämlich nicht im IN.

aber es ist in der tiermedizin wohl eher so, wie bei exotischen ausgefallenen Humanerkrankungen auch; wenn da nicht einer kommt den dieser spezielle einzelfall wirklich interessiert, dann passiert da auch nichts in richtung forschung.

ach schatziputzilein, da könnenn wir nur gut auf dich aufpassen und versuchen zu helfen wo und wie es nötig ist. schmusetragen besänftigt und beruhigt ihn immer noch am besten und längsten.

EDIT:
es wird zeit am WoE wieder die (garten)kamera aufzubauen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1189

340 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, March 13, 2013 07:23

. . . um 6:28, dreiviertel nüchtern, gemessen.
1 IE gespritzt.

das war zu erwarten, weil das Cortison diesmal wieder sehr gut angeschlagen hat, und bereits gestern das fell glatt und seidig wurde und die hautschuppen verschwanden.

beobachten heißt es also wieder und evtl heute abend auf 1,5 IE erhöhen. ab 350 mg/dl werden 2 IE gespritzt.

aber zum einstieg ist 1 IE gut geeignet, weil er dann nicht vollends ko geht.
obwohl es ja in der humanmedizin keinen beweis dafür gibt, dass Insulin psychische veränderungen hervorruft, haben wir das aber bei unserem kater sehr wohl so bemerkt, bzw interpretiert.
deshalb gehen wir da sehr vorsichtig ran und steigern ggfs langsam.

übrigens: durchgeschnurrt wurde heute wieder auf dem tisch beim Ohrenpieksen. als wenn er dankbar für die zu erwartende hilfe ist.
ist schon ein ganz toller kleiner bursche.

bio-baby-rinderbrei gabs als belohnung mit tablette und inzwischen ist auch die zweite m/d-portion frühstück im schüsselchen.
eiskaltes wasser ist auch frisch aufgestellt worden - das liebt er ganz besonders.

der freigeschaufelte weg im garten wird für den gang zum plätzchen unter dem tisch genutzt.
so betrachtet, also im hinblick auf die besonderen allgemeinen umstände, ist alles in allem so gut, wie es sein kann.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1187

nicht gemessen . . .

DIABETESPosted by carola Sun, March 03, 2013 08:57

. . . es war und blieb alles ganz "normal" - da haben wir ihm und uns das ohrenpieksen erspart. *sind doch sooo klitzkleine öhrchen*.

heute ist kein so schönes sonnenwetter wie gestern. es ist wieder grau und trübe und feucht und kühl bei knapp +3°.
gartenrunde ist jetzt aber wieder täglich, mehrmals, unverzichtbar, auch wenn es nur e.i.n.e.n. sitzplatz mit teppich unter dem tisch gibt.

wenn ihm kalt (genug) ist kommt er von allein rein zum aufwärmen. - so wie jetzt. da hat er sich wieder in der offenen balkontür auf der katertreppe eingefunden.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1178

sieht gut aus . . .

DIABETESPosted by carola Sat, March 02, 2013 08:40

. . . die wasserschüssel, die klokiste.
alles im bereich "total normal".
fein.
war die entscheidung gegen das spritzen gestern abend völlig berechtigt. es hatte sich tagsüber schon so dargestellt, kaum getrunken und nur ein oder zwei klokistenbesuche.
morgen wird trotzdem noch einmal nachgemessen.

schade, ist er diesmal nicht aus dem ohrenpieksen "raus-gekommen"; denn die nächste cortison-spritze klopft schon an der tür. *zum trost gab es aber diesmal in der Insulinphase reichlich leckkerchen in form von babybrei und Roastbeef*

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1177

202 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, February 27, 2013 07:24
. . . um 6:38, dreiviertel nüchtern, gemessen.
0,5 IE gespritzt.
dabei sahen wasser und kiste "gut" aus. naja, stimmt ja medizinisch betrachtet auch - der zucker ist unter dem nierenschwellenwert .
aber es ist zucker.
und da ist der humandiabetiker für Insulin und Nierenschutz.
recht hat er.
aber aufpassen muß ich jetzt auf den kater, deshalb kommt er auch gleich aus dem garten auf den balkon, da habe ich ihn im bloggerblick.

kamera geht bei diesem wetter ja nun leider nicht, und der "installateur" hat vorsichtshalber schon mal erwähnt, dass er alles vergessen hat, wie das geht. *schützt ihn aber auch nicht vorm neu-einrichten, demnächst*

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1174

180 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, February 24, 2013 08:22

. . . um 7.42, dreiviertel nüchtern gemessen. kein Insulin.

die gratwanderung zwischen behandlungsbedürftig und behandlungsmöglich - und immer in hinblick auf eine mögliche unterzuckerung . . .
nein, kein Insulin, damit sind wir im ernstfall immer auf der sicheren seite.

allenfalls nachmessen bei ansteigenden verdachtsmomenten.

regulär ist Mi noch einmal nachmessen dran.

zur belohnung für das ohrenpieksen gab es HIPP Hühnchen, die ganzen 125 gr, in zwei portionen, mit und ohne tablette.

gartenrunde war schon, jetzt ist balkongucken dran.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1171

254 mg /dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, February 20, 2013 09:15

. . . um 6:35, dreiviertel nüchtern, gemessen. 1,5 IE gespritzt. zwei waren aufgezogen, aber das war mir zu heikel.

das messen war heute etwas schwierig.
das rechte ohr sollte mal wieder zur abwechslung benutzt werden.
das mag er aber so ganz und gar nicht. klemmt das ohr ein und letztendlich kommt nicht ausreichend blut.
also doch wieder das altbewährte linke öhrchen.
aber auch das will nicht auf anhieb.
mir ist unklar wie er es macht, aber er läßt auch hier kein blut fließen.
also ein dritter winziger pieks und ein extrem vorwurfsvoller blick an mich . . . aber es hat geklappt mit dem winzigen tröpfchen zum messen.

ach, schatziputzilein . . .

zur belohnung gab es HIPP-hühnchenbrei.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1167

394 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, February 17, 2013 08:23

. . . um 7:30 dreiviertel nüchtern, gemessen.
2 IE gespritzt.

der hohe wert hat sich gestern schon in form von vielem trinken und vielem strullern "angekündigt".
es ist ein bisschen auf und ab diesmal in der ersten woche nach dem cortison.
wir werden mindestens für zwei weitere spritzen bei 2 IE bleiben, die klokiste beobachten und nötigenfalls, wenn sich da eine verbesserung zeigt, nachmessen.

ein bisschen ratlos sind wir über den hohen wert heute morgen schon, denn wir wissen dass er seit 1:30 definitiv kein essen mehr hatte und trotzdem 6 stunden später dieser hohe zuckerwert.
allerdings können wir nun - aus der sicht des humandiabetikers - das herumtigern des katers mit "kopfschmerzen oder was auch immer im kater vorgeht" erklären.

es scheint angeraten wieder die "große" statistik, mit essensangaben und wasserverbrauch weiterzuführen. *seufz*

  • Comments(1)//king.abf1.de/#post1164

ziemlich schwer einzuschätzen . . .

DIABETESPosted by carola Sat, February 16, 2013 08:47
. . . was diesmal wieder im kater abgeht mit dem cortison, dem zucker und dem Insulin.
wir haben seit gestern abend auf 1IE gekürzt, und prompt war heute morgen die kloksite "ziemlich voll", die wasserschüssel "erkennbar leerer".

die leichte"verwirrtheit" ist ebenfalls anhaltend, wenn auch nur sehr schwach, aber sie ist da.
er tigert fast den ganzen tag bis nachmittags umher. er findet keine ruhe, kein plätzchen zum schlafen.
auch das ist sehr ungewöhnlich.

ich hoffe, dass wir das morgen, mit einem meßergebnis, besser verstehen können.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1163

verbessert . . .

DIABETESPosted by carola Fri, February 15, 2013 07:12
. . . hat sich die lage beim kater. das Insulin "ist angekommen".
weniger getrunken heute nacht und weniger gestrullert.
heißt aber auch: ich muß heute sehr auf ihn aufpassen - denn wir haben es weiterhin bei 1,5 IE belassen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1162

die Insulindosis . . .

DIABETESPosted by carola Thu, February 14, 2013 07:22

. . . seit gestern abend auf 1,5 E erhöht.
er trinkt weiterhin für seine verhältnisse sehr viel und er strullert auch entsprechend viel.
trotzdem heißt es aufpassen.
für mich heißt das: ich habe bis mind 10.30 "stubendienst", das sind dann vier stunden nach Injektion, und da sollte dann das Insulin verteilt sein.

die tablette kommt seit heute auch wieder nur ins m/d. muß sein.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1160

303 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, February 13, 2013 07:16
. . . um 6:31, dreiviertel nüchtern gemessen.
1 IE gespritzt.
wir werden heute abend auf 1,5 erhöhen.
klokiste und wasserschüssel zeigen es deutlich, dass es ein hoher blutzuckerwert ist.

und leider ist das näschen immer noch - oder durch den zucker wieder ??? - feuerrot, und die unterlippe leicht geschwollen.
das allerdings gefällt mir am wenigsten von allem.
der juckreiz ist zwar so gut wie gestillt, aber diese schwellungen der schleimheute scheinen tatsächlich zugenommen zu haben.
mal zwei tage abwarten.

zur belohnung für das ohrenpieksen gab es heute baby-rindfleisch - mit tablette - und auch ohne. alles verputzt.
aber bei dem zucker ist natürlich auch viel hunger vorhanden, und so gab es auch schon den nachschlag mit m/d.

frisches eiskaltes wasser ist auch aufgestellt; - er liebt eiskaltes wasser.

hoffen wir mal, dass wir am So bereits einen niederigen zucker messen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1159

168 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, January 20, 2013 09:29

. . . um 8:45, dreiviertel nüchtern, gemessen, kein Insulin.
das ist zwar für "keinen zucker" zu hoch, für Insulin aber entschieden zu wenig.
wenn sich keine verdachtsmomente ergeben, war es das dann mit dem messen für diesen monat.
warten auf das nächste cortison beginnt.

Roastbeef als belohnung für das pieksen und Jellybeutelchen mit tablette als futter. das ist ein festessen für den kleinen mann.

draußen ist kalt, zu kalt.
da kann ich leider nicht die balkontür im WiGa aufmachen; sonst erfrieren mir die pflanzen.
so, jetzt ist die schlaf-Zi-tür zum balkon auf und er sitzt bereits auf der liege.
in zehn minuten gibt es von mir eine deckenburg "oben drauf".

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1135

keine spritze . . .

DIABETESPosted by carola Thu, January 17, 2013 07:53
. . . heute früh.
die klokiste war fast trocken.
deshalb sind mir selbst nur 0,5 IE "zu gefährlich".
wir gucken mal wie es sich tagsüber entwickelt und entscheiden heute abend neu.

*bloß nicht die situation tgl messen zu müssen . . . die kleinen ohrchen haben jetzt schon winzige verhärtungen* - und der humandiabetiker kann das gut bestätigen dass das durchaus auch schmerzhaft sein kann beim stechen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1133

196 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, January 16, 2013 09:01
. . . um 7.55, halbnüchtern, gemessen. 1 IE gespritzt.

die gratwanderung zwischen Nierenschutz, Insulin und Unterzuckerung geht wieder los.
ein bisschen genauer beobachten ist die nächsten stunden also angesagt.
ist der zucker hoch, sind wir aber noch unglücklicher. dann lieber aufpassen auf das schatziputzi.
glücklciherweise futtert er ordentlich, jedenfalls solange es ihm ständig angeboten wird. essen in bewegung sozusagen. *mache ich doch gern für den kleinen mann*

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1132

233 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, January 13, 2013 09:42
. . . um 8:35, dreiviertel nüchtern, gemessen. 1 IE gespritzt.

das ist jammerschade, dass der zucker nun doch ansteigt - zwei wochen nach dem Cortison - anstelle von absinken.
keine gute entwicklung. *etwas verunsichert an die zukunft denke*

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1129

256 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Wed, January 09, 2013 07:28
. . . um 6:35, dreiviertel nüchtern, gemessen. 1 IE gespritzt. *armes schatziputzi*
heute abend werden wir 1,5 IE aufziehen.
viel getrunken hat er, gestrullert auch.
Sonntag wird nachgemessen.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1125

182 mg/dl . . .

DIABETESPosted by carola Sun, January 06, 2013 08:37
. . . heute um 7.30 gemessen. 0,5 IE gespritzt.
ob das nun schon der "neue" oder noch der "alte" Diabetes ist . . . ? - es ist nicht "ganz egal"- denn wenn es noch der alte wäre, heißt das für die zukunft womöglich: anhaltender, latenter, Diabetes.
das wäre wirklich ein bisschen traurig . . . und täte uns für das schatziputzi sehr leid.

sollte es diesen monat wieder so sein, wie im letzten schon, dann werden wir wohl oder übel im Februar ein neues Blutbild machen lassen müssen . . .

wir versuchen, auch bei geringen werten, unter 200mg/dl, die nieren durch das Insulin zu entlasten, wobei uns ab 150 mg/dl dann doch die gefahr zur unterzuckerung zu groß wird.

ab heute sind die jellybeutelchen erst einmal wieder eingestellt. Cortison + Insulin: da gibt es nur m/d als alleinfutter . . . und Frischfleisch smiley. ( gestern war es pute, die sich nicht die mama mit dem kater teilen mußte - heute früh gab es als entschädigung für das ohrenpieksen Roastbeef smiley )

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1122

verbesserte situation . . .

DIABETESPosted by carola Thu, January 03, 2013 09:07
. . . in der klokiste, tagsüber gestern und deshalb abends auch nicht gespritzt.
heute früh sah es in der kiste auch gut aus und außerdem kommt ja auch gleich noch eine stresssituation, mit dem auto-fahren und augenarzt besuch; deshalb auch heute morgen nicht gespritzt.

  • Comments(0)//king.abf1.de/#post1118
Next »