carolas nähmaschine

carolas nähmaschine

ich nähe seit 1961, meine mama hat es mir beigebracht.

irgendwann stand sie da, die alte Dürrkopp tretmaschine. noch auf ihrem gußeisernem gestell. aber das wurde bald gegen einen nähschrank mit abklappbarer maschine ausgetauscht. 1970 zog eine elektrische, mit zick-zackstich, ein. ich weiß nur noch dass die bei hertie gekauft wurde. und die habe ich dann 1972 übernommen, als mama sich eine neue privileg kaufte. bis 1975 habe ich sehr viel, alles, damit genäht. und dann wollte ich eine neue, modernere. so kam ich zu meinem grünen nähfrosch, der noch immer bei mir näht.

es passt nicht so recht in diese rubrik . . .

zubehörPosted by carola Mon, July 30, 2012 09:43

. . . aber ich will doch darüber berichten, dass ich mich am vergangenen Samstag im Nähinsti.tut am Moritzplatz umgeguckt habe.
wirklich nur geguckt.
es war leer, nur eine person hat da genäht.
und es war auch keiner da, den ich was hätte fragen können, was ich wollte.

ich möchte dort gern diesen knopflochautomaten bedienen können, oder von mir aus auch - bei vernünftiger preisgestaltung- was anfertigen lassen.

heute ist dort KURSTAG für industrieelles nähen, da will ich fragen ob ich kommen kann, ob der überhaupt stattfindet.
das ist nämlich nicht so gut gemacht auf der website.

ich habe eine sehr spezielle idee; und dafür brauche ich "unmengen" an knopflochband/bändern.
ich persönlich denke an relativ schmales band, max. 4cm, besser wären nur 2cm.
und da will ich wissen ob das die maschine kann, bzw. - fällt mir gerade ein; kann ich das ja auch selber so schmal zuschneiden.
also ich will das wissen und ich will diesen automaten dann dafür nutzen.

kann leider erst ab 10:00 anrufen, und da ist es heute bei mir ein wenig knapp. denn wenn der kurs stattfindet, möchte ich da heute hin.
spontaner entschluß meinerseits.

  • Comments(0)//naehen.abf1.de/#post37