carolas nähmaschine

carolas nähmaschine

ich nähe seit 1961, meine mama hat es mir beigebracht.

irgendwann stand sie da, die alte Dürrkopp tretmaschine. noch auf ihrem gußeisernem gestell. aber das wurde bald gegen einen nähschrank mit abklappbarer maschine ausgetauscht. 1970 zog eine elektrische, mit zick-zackstich, ein. ich weiß nur noch dass die bei hertie gekauft wurde. und die habe ich dann 1972 übernommen, als mama sich eine neue privileg kaufte. bis 1975 habe ich sehr viel, alles, damit genäht. und dann wollte ich eine neue, modernere. so kam ich zu meinem grünen nähfrosch, der noch immer bei mir näht.

der neue zusätzliche arbeitsplatz . . .

plänePosted by carola Sun, July 08, 2012 09:55

. . . hier schon mal angezeigt . . . ist nun "fertig", dh nutzungsbereit

und wahrscheinlich wird er heute auch "getestet. *gespannt bin wie vibrationsfrei das 22er mdf 119-cm-brett ist*

die NäMa hat eigentlich weiter links ihren standort, im/auf dem nähschrank ( dem link ähnlich, weil schon vierzig jahre alt aber anders, dennoch mit hebe-und senk"automatik"), aber hier ist es jetzt im sommer heller, und ich benötige tagsüber keine zusätzliche arbeitslampe - - - die ich auch erst noch anbauen muß ( liegt auf dem Hängeboden).
im winter kommt die NäMa auf ihren standort zurück, weil ich diesen arbeitsplatz hier dann - zumindest zeitweise - aufheben muß, da sich der normalerweise in betrieb befindliche 2. heizkörper fürs WoZi darunter befindet.

  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.