carolas nähmaschine

carolas nähmaschine

ich nähe seit 1961, meine mama hat es mir beigebracht.

irgendwann stand sie da, die alte Dürrkopp tretmaschine. noch auf ihrem gußeisernem gestell. aber das wurde bald gegen einen nähschrank mit abklappbarer maschine ausgetauscht. 1970 zog eine elektrische, mit zick-zackstich, ein. ich weiß nur noch dass die bei hertie gekauft wurde. und die habe ich dann 1972 übernommen, als mama sich eine neue privileg kaufte. bis 1975 habe ich sehr viel, alles, damit genäht. und dann wollte ich eine neue, modernere. so kam ich zu meinem grünen nähfrosch, der noch immer bei mir näht.

und heute wird da auch gearbeitet . . .

plänePosted by carola Sat, July 14, 2012 13:57

. . . aber natürlich nur wieder nutzarbeit. - neue hosen kürzen. smiley
und reichlich viel kleine reparaturen . . . *seufz* der rest bleibt weiterhin träumerei . . .

EDIT 16:00

leider war es notwendig neue garnkonen auf die overlock zu setzen. das hat zunächst einmal einiges gedauert.
ich habe die neuen einfädelhilfen benutzt, da und dort wo es ging. sind recht hilfreich, aber leider nicht so sehr wie gehofft. trotzdem bin ich zufrieden damit.

ja, und dann war natürlich die sticheinstellung mal wieder "hinüber". da ich aber noch die fotografierten stichbilder samt der einstellungsrädchen habe, konnte ich mir das ausdrucken, und fein laminieren.nun weiß ich auch bei 3x schwarz, welcher stich zu welchem rädchen gehört.
das einstellen war also ganz einfach, nach der stichanalyse mit hilfe meines original-farb-stichbildes.

das war und ist mir wirklich eine große hilfe.

  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.