carolas gaumenfreuden

carolas gaumenfreuden

ALLES IST FÜR DIABETKER tauglich; überwiegend anrechnungsfrei

ich verwende ausschließlich NEULAND-Fleisch von tieren aus artgerechter tierhaltung.

Gemüse
überwiegend frisch - aber nicht immer und auch nicht alles BIO - selten TK oder konserve.

Eier
stammen vom persönlich bekanntem bauernhof mit glücklichen hühnern. - inzwischen ist das leider nicht mehr möglich, denn Frau Hofgeschnatter ist 2013 unfassbarer weise verstorben.
seit 2014 beziehen wir die eier wieder von freilaufenden hühnern, allerdings nicht ganz so glücklich; denn die landen regelmäßig im kochtopf (nicht bei uns)

ZUCKER
wird fast ausnahmslos mit STEVIA ersetzt.

Schweinefilet im Senfmantel

im feuerPosted by carola Fri, January 06, 2012 15:28

ein großes schweinefilet . . .
also machte ich den vorschlag, spieße zu machen.
der wurde begeistert aufgenommen.
als ich nun aber das wundervolle schweinefilet da so liegen sah, tat es mir leid darum es zu zerschnibbeln und auf spieße zu stecken.

mein nächster vorschlag war, das filet wieder im blätterteig zu machen, mit gemüsebeilage.
gemüse ja, fleisch auch - aber bäääh, keinen blätterteig . . . ob ich nicht das fleisch in alufolie machen könnte . . .
das wars.
und aus dem blätterteig mache ich kleine canapes mit sesam, kümmel und parmesan bestreut.
et voila.
freudige zustimmung.

und so gings los.

die köchin braucht als erstes ein küchengetränk. - da wurde ein schwarzes Köstritzer gewählt. smiley *muß ich wohl extra erwähnen: wir essen immer abends*



1 großes schweinefilet von gut 600 gr
4 mittlere knoblauchzehen mittelfein gehackt
eine oder mehrere sorten senf


gemüse geschnibbelt (auf dem bild von unten nach oben)
1 zwiebel in grobe würfel
1 apfel in kleine stücke
2 möhren gewürfelt
1 scheibe sellerie gewürfelt
20 cm dicke porrestange in halbe ringe
1 kohlrabi in streifen

aus den senfsorten einen mix in eine schüssel geben,
den knoblauch und gerösteter sesam dazu,
zu einem brei verrühren

das filet auf die alufolie legen und von oben rundherum mit dem senf bestreichen

jetzt in einer pfanne das gemüsse mit einem EL öl andünsten - ich wollte es unbedingt weich haben und war mir nicht sicher ob mir das nur in der folie im ofen gelingen würde und habe deshalb kurz vor gedünstet -

und nun um das filet herum anhäufeln, und die folie schließen, und ab damit in den ofen bei 180° für zwanzig minuten

fertig.
das filet war zart und saftig . . . lecker- wir haben als beilage die canapes (bild habe ich vergessen) dazu gefuttert.

. . . wenn jetzt einer guggelt wegen der canapes . . . ich weiß immer nicht wie ich diese kleinen blätterteigstückchen sonst nennen sollte . . . sie sind bei uns also nicht die üppig belegten kleinen brotstückchen . . .

guten appetit.

  • Comments(0)//rezepte.abf1.de/#post30