carolas gaumenfreuden

carolas gaumenfreuden

ALLES IST FÜR DIABETKER tauglich; überwiegend anrechnungsfrei

ich verwende ausschließlich NEULAND-Fleisch von tieren aus artgerechter tierhaltung.

Gemüse
überwiegend frisch - aber nicht immer und auch nicht alles BIO - selten TK oder konserve.

Eier
stammen vom persönlich bekanntem bauernhof mit glücklichen hühnern. - inzwischen ist das leider nicht mehr möglich, denn Frau Hofgeschnatter ist 2013 unfassbarer weise verstorben.
seit 2014 beziehen wir die eier wieder von freilaufenden hühnern, allerdings nicht ganz so glücklich; denn die landen regelmäßig im kochtopf (nicht bei uns)

ZUCKER
wird fast ausnahmslos mit STEVIA ersetzt.

reispfanne . . .

auf dem feuerPosted by carola Tue, March 01, 2016 19:19
. . . nach art des hauses, oder: nach Gusto - - - und ganz ehrlich: was alles so weg muß . . .
zuerst der reis:
letzten FR gekocht - und weil ich aus dem haus mußte: zu lange nach-gegart. also eigentlich ein bisschen "weich=pampe" - aber: weg muß er ja trotzdem.
und weil es teurer naturreis und wildreis ist, gibts da auch keine alternative (=Mülltonne).

zuerst noch ein paar stückchen Putenfleisch mit viel Curry bestreut "marinieren" lassen
dazu das gemüse: rote parika . . .
. . . Stangensellerie . . .in der kleinsten Pfanne wird das vom braten der Tomatenburger (mit sesam paniert) übrige SB-Öl ( von vorgestern) auf mittlerer Hitze erhitzt
darin wird das Putenfleisch kurz angebraten, sofort auf die unterste stufe (1 von 12) heruntergeschaltet und nachgaren lassen,
während in der großen Pfanne ( mit dem rest des "sesam-Öls der Tomatenburger) schon mal die paprika angedünstet werden,
nach zehn minuten den sellerie dazu geben . . .
und dann noch ein paar grüne Böhnchen dazu . . . *wer mag, salzt jetzt ein wenig*erst nach weiteren 5-6 minuten (mittlere Hitze=6 von 12) kommt der reis dazu . . . für drei bis vier minuten zum erhitzen, nicht zum garen !!
das putenfleisch habe ich solo gelassen - auch um ein nachgaren=austrocknen zu verhindern . . .
der Tomatensalat war auch leckker . . .

  • Comments(0)//rezepte.abf1.de/#post74