carolas gaumenfreuden

carolas gaumenfreuden

ALLES IST FÜR DIABETKER tauglich; überwiegend anrechnungsfrei

ich verwende ausschließlich NEULAND-Fleisch von tieren aus artgerechter tierhaltung.

Gemüse
überwiegend frisch - aber nicht immer und auch nicht alles BIO - selten TK oder konserve.

Eier
stammen vom persönlich bekanntem bauernhof mit glücklichen hühnern. - inzwischen ist das leider nicht mehr möglich, denn Frau Hofgeschnatter ist 2013 unfassbarer weise verstorben.
seit 2014 beziehen wir die eier wieder von freilaufenden hühnern, allerdings nicht ganz so glücklich; denn die landen regelmäßig im kochtopf (nicht bei uns)

ZUCKER
wird fast ausnahmslos mit STEVIA ersetzt.

kartoffel-reste-törtchen

im feuerPosted by carola Fri, June 01, 2012 15:23

. . . angeregt durch das lesen diverser rezepte am heutigen vormittag, kam ich auf die idee den übrig gebliebenen rest hausgemachten kartoffelpürres und schafskäse ein bisschen aufzumotzen.
außerdem hatte der einkäufer heute auch 2 stücken parmeseggio mitgebracht, da muß doch was mit zu machen sien . . .

die kleinen förmchen innen mit öl einreiben, kartofelpürre einfüllen, am rand andrücken und eine mulde in die mitteda hinein halbierte kleine tomatendie werden mit schafskäse (krümeliger rest vom vortag) bestreut
und in die kleinen hohlräume kommen walnußhälften
jetzt wird noch ein kleiner deckel aus pürre aufgestrichen und mit einem zweig büschel-basilikum bedeckt
und auf jeden deckel ein zweig Zitronenthymian abgestreift

zum schluß wird alles dick mit frisch geriebenem parmeseggio bestreut . . .

. . . so kommt es in den ofen, auf den grillrost bei 200° ca 20-25 Minuten.

der vorbereitete teller für die törtchen. ( die schwarze ecke rechts oben ist ein technischer defekt der kamera) - leider habe ich vergessen mit den törtchen zu fotografieren smiley

ehrlich gesagt hat es auch gar nicht toll geschmeckt.
man kann es essen, aber so wie es war, war es kein high light.
da hat ein bisschen würze im Pürree gefehlt - obwohl es gut gewürzt war, hat es hier als überbackener auflauf nicht genug geschmack gehabt.
ich werde es trotzdem bestimmt noch einmal machen, dann aber mit wesentlich mehr gewürzen.

  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.