carolas gaumenfreuden

carolas gaumenfreuden

ALLES IST FÜR DIABETKER tauglich; überwiegend anrechnungsfrei

ich verwende ausschließlich NEULAND-Fleisch von tieren aus artgerechter tierhaltung.

Gemüse
überwiegend frisch - aber nicht immer und auch nicht alles BIO - selten TK oder konserve.

Eier
stammen vom persönlich bekanntem bauernhof mit glücklichen hühnern. - inzwischen ist das leider nicht mehr möglich, denn Frau Hofgeschnatter ist 2013 unfassbarer weise verstorben.
seit 2014 beziehen wir die eier wieder von freilaufenden hühnern, allerdings nicht ganz so glücklich; denn die landen regelmäßig im kochtopf (nicht bei uns)

ZUCKER
wird fast ausnahmslos mit STEVIA ersetzt.

VAKUUMIEREN . . .

ErfahrungsberichtePosted by carola Sat, October 05, 2013 12:44
. . . wir haben am 27.10. einen Vakuumierer VC 100 der Fa. CASO (Brauckmann/Bielefeld) gekauft.
das gerät hat eine schweißbreite von 30 cm und ist damit für einen privathaushalt völlig ausreichend.
die wattzahl beträgt nur erstaunliche 120 W - und alles funktioniert prima.
grundsätzlich ist zu sagen: die Vakupumpe ist sehr laut - aber sie läuft durchschnittlich je Vorgang nicht mehr als 45 sek - mit abnehmenden Lärmpegel, je weniger luft abzusaugen ist.


ERSTE ERFAHRUNGSBERICHTE - auch nach einer Woche gibt es die bereits -


die vorige woche als erstes im Vakubehälter eingelagerte Rest-Grüne-Gurke, die normalerweise keine zwei tage im Kühlschrank weiter verzehrfähig überlebt hätte, ist knackfrisch. sie ist sogar wieder etwas grüner geworden.

ich habe diesen gurken-rest vor dem vakuumieren an beiden enden frisch angeschnitten, abgespült und dann in den behälter gegeben und abgepumpt.

da es sich von vorneherein nur um einen test handeln sollte, blieb die gurke seit dem 27. bis heute (5.10) ungeöffnet im behälter.

heute folgte die stunde der wahrheit.

die gurke sieht im behälter frisch und grün aus, lediglich eine sehr geringe betrocknung des anschnitts ist zu sehen.
geöffnet, zeigt sich eine knackige, voll genießbare Gurke. *Test bestanden*

- und jetzt wird die gartenfrische BIO-Gurke vom hofladen geteilt und kommt in den größeren behälter. *hach*

fazit: um in zukunft noch mehr gemüse länger frisch halten zu können, wird entweder in kleinen Portionen in beuteln vakuumiert oder in (noch weiteren, anzuschaffenden ) vakubehältern aufgehoben.
in der herbst und (frostfreien) winterzeit läßt sich das gemüse dann so auch gut auf dem balkon lagern.

außerdem habe ich getestet: einen bereits benutzen beutel (in dem Appenzeller im stück vakuumiert war) noch einmal zu benutzen.
test: industriekäse-rest-scheiben. hat auch funktioniert.


im bedienungsheftchen steht: " . . . es wird ihren einkauf und ihre art und weise der lebensmittel aufbewahrung grundlegend verändern . . . " - ja, das scheint der fall zu sein / zu werden.

  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.