carolas garten & balkon

carolas garten & balkon

2006 der garten

2006Posted by carola Mon, June 22, 2009 10:48

nach einem anfangs milden januar begann es ab februar drei wochen am stück zu regnen.
was an sich schon für einen topfgarten katastrophal ist.
die größere katastrophe war aber, dass direkt im anschluß an den regen starke kahlfröste kamen.
zwar nur für wenige tage, aber bei völlig durchnässten töpfen war das für die meisten pflanzen das aus.

2006 würde also - nach dem reinigen- nicht mit dem genießen beginnen, sondern mit jeder menge buddelei.
verbunden mit dem neuerlichen ranschleppen von erde und dem teuren neuerwerb von pflanzen.

was sich erst wochen später zeigen wird, es sind auch einige zunächst als überlebend eingestufte pflanzen abgestorben.
am meisten leid tut es mir - auch jetzt 2009 noch immer - um den wundervollen ungeschnittenen buchs, der dem dem kater als schattenplatz für seine gartennickerchen diente.

24.März
die gartensaison beginnt . . . mit aufräumen und putzen . . .

da sieht frau doch wenigstens was sie tut . . .

und jetzt wird natürlich auch die vogel-futterkrippe abgebaut . . .

tja, die schöne neue terrasse vom letzten jahr . . . zeigte jetzt im ersten frühjahr ihr schmutziges gesicht . . . nebenbei bemerkt diese ecke am schuppen sieht regelmäßig ähnlich aus.
immer dann wenn der regen das wasser unten aus den töpfen spült . . .

die frühlingsboten ziehen in die teilweise kahlgefrorenen kästen und töpfe . . .

mamas geburtstagsgesteck und die folge-notbepflanzung . . .

und wieder ist ein bambus verlustig gegangen - er hat dann auch nicht mehr von unten nachgetrieben . . .

es wird österlich und der gartengehilfe ist auch schon unterwegs . . .

der alte flieder, der mittlere ast wird in wenigen tagen schweren herzens eingekürzt werden . . .

. . . aber er treibt ganz wunderbar nach, nicht von unten, sondern am stamm . . .

inzwischen ist es mai geworden . . . und die clematis' treiben aus . . .

die funkien sind auch alle wiedergekommen . . .

neben der katerwiese wächst der salat heran, und die wasserbecken haben sich auch gut entwickelt

die deko kommt zum zuge. . .

es grünt jetzt wirklich überall . . .

ein selbstgezogenes gelbes steinkraut . . .

eine unbekannte deren namen ich jetzt schon wieder vergessen habe, und die leider auch nicht den folgenden winter überlebte . . .

und auch wiedermal ein blick vom balkon in den garten, auf die terrasse . . .

und plätschern sollte es auch, unbedingt . . . also wurde mal wieder gebastelt . . .

oder doch lieber so . . .

zwei neue rhodos blühten um die wette . . .

nachschub . . . und arbeit . . . endlich mal wieder buddeln . . .

die rückwand . . .

die gegenüberliegende vorderfront . . .

ein herrlich blau blühender salbei und eine Zucchini, die aber leider gar keine frucht angesetzt hat . . .

noch ein schöner salbei . . . leider sind die schwierig im topf zum wiederblühen zu bekommen . . .

die clematis' blühen . . . endlich mal auch im zweiten jahr . . .

die verlässlichen feuerbohnen, das gibt eine gute ernte . . .

eine bacopa, die kommt mir nicht mehr ins haus. auch wenn sie anfangs sehr nett aussieht; sie macht viel ausputzarbeit wird dann lang und spirrelig und außerdem riecht sie auch unangenehm . . .

sieht schon wieder fast nach dschungel aus . . .

eine topf-dahlie . . .

die letzte selbstgezogene tomatenpflanze . . . hier aber nur noch als deko . . . denn geschmeckt hat sie nicht, die schale war auch hart . . .

und die diesjährige tischdeko . . .

kunst am bau; hier, an der schuppentür . . .

Oktober
zu meinem neuen garten, meinem patio, würde doch eine gartenschaukel ganz wunderbar passen . . . wenn sie gut aussieht . . .
also suchte ich -vergeblich- nach einer aus Aluminium, rostfrei, edel und modern.
es gab sie nicht.
viele stunden im IN ließen mich dann doch fündig werden für ein alternativmodell.
nicht gerade billig, aber ich wollte was besonderes.
schatz wußte nun was ich wollte, und suchte nach einem preiswerteren anbieter.
und tatsächlich, das gleiche modell, über 200€ billiger, fand er im angebot eines versandhauses, das seine sommerkollektion ausverkaufte.
so kam es, dass ich ende oktober eine gartenschaukel bestellte.
die vorbereitung dafür passte jetzt bei diesem schönen herbstwetter.

weil unter die pergola die schaukel kommt, muß die garten bank anderweitig platziert werden . . .

freigeräumt . . .der herbst geht in seine letzte runde . . .

mit sydneyblauem Himmel . . . ich erninnere mich nur an einen ähnlich schönen oktober, und der war 1965 . . .

sogar der (zimmer)hibiskus treibt jetzt noch wundervolle blüten draußen . . .

November
es bleibt auch weiter schön, wenig regen, viel sonne, und nicht wirklich kalt. aber kiloweise tanne für die winterdekoration war schon eingekauft und mußte nun doch im garten verteilt werden. ich wollte doch nicht dass die neuen pflanzen möglicherweiser im nächsten frühjahr wieder frostopfer werden . . .

die herbstkürbisse kommen auch noch zum einsatz . . .

ein ungewöhnlich sonniger und milder november treibt seine blüten . . .

einige sommerfrischler sind auch noch immer im garten . . .

und da steht sie nun, die schaukel . . . am einzigsten diesigen novembertag dieses jahres habe ich sie aufgebaut . . .

Dezember
jetzt mußte auch die katerwiese platz machen für die vogel-futterrippe . . .

. . . und auch die wasserbecken sind weggerollt . . .

. . . sie werden unter die schaukel gerollt . . .die deko wurde noch ein wenig weihnachtlicher . . .

aber es blieb weiterhin überwiegend sonnig und relativ warm.
dennoch war alles an futter aufgefuttert was an bäumen und büschen hing.
jetzt besuchten die flieger die futterbar doch regelmäßig . . .. . . und das ist dann auch tatsächlich das letzte gartenbild aus 2006.