carolas garten & balkon

carolas garten & balkon

2007 der garten

2007Posted by carola Mon, June 22, 2009 10:49

bis März dauert auch dieses jahr die winterruhe auf der terrasse, auch deshalb weil bis zum 15. längstens die Piepmätze gefüttert werden.

7.März
das was hier liegt ist nur der rest von max 10 tagen . . .

schon wenige tage später sieht es besser aus, und ein großteil des winterschutzes ist hier hinten an der geschützteren und warmen Süd-Rückwand schon entfernt.
vor allem: der katerstuhl ist wieder besitzbar.

aber auch die gartenbank ist für ihn hergerichtet, und die ersten blüher haben einzug gehalten . . .

täglich verändert sich jetzt was im garten. ständig werden töpfe hin-und hergetragen . . .

und leere töpfe - nein, das kommt nun gar nicht in frage . . .

der alte zierkürbis geht jetzt langsam auf seinem weg in den kürbishimmel . . .

26. März
jetzt kommen die funkien durch. es ist immer wieder schön wenn sie aus dem nichts auftauchen . . .

wobei es auch vorwitzigere unter ihnen gibt . . .

diese namenlose beeilt sich immer ganz besonders . . .

die schweizer riesen sind auch eingesetzt und verbreiten frühlingsstimmung der frühe kater fängt die bank . . .

schon wieder umgebaut . . .

licht und schatten und der frühling . . .

auch wenn die zwiebeln so schön kommen ist es immer wieder eine riesenfreude

und da ist sie wieder, meine gartenschaukel, die ich diesen sommer nun endlich nutzen kann - noch ist das dach nicht angebaut - aber die verlockung erstmalig auf den polstern zu sitzen und zu schaukeln ist einfach zu groß, da mußte heute schon
probegeschaukelt werden . . .

29.März
nur drei tage später, und der gartenfrühling ist am explodieren

meine erste skimmie die über den winter gekommen ist und mich mit einer betörenden duftwolke beglückt . . .

und die frühlingsblüher kommen nun doch aus dem kleinen folienhaus . . .

31. März
nur drei tage später sind auch die tulpen und die osterglocken aufgebrochen . . .

traumhaft schön und traumhaft duftend . . .

ich kann gar nicht genug davon bekommen . . .

dieses blau . . . einfach umwerfend . . .

die enttäuschen ein bisschen . . . das schöne reinweiß halten sie nicht lange, und werden dann zartrosa. es wird sich im laufe des jahres noch zeigen, dass sie insgesamt schwierige kandidaten sind . . . leider . . .

eine tolle farbe . . . ich habe sie seit 2007 noch nicht wieder bekommen . . .

ein blick entlang der trenn/mittelwand . . .

und auch diese blickwinkel mit herrlichen zwiebelpflanzen im frühling sind einfach nur umwerfend schön, und lassen mich vergessen wieviel mühe der topfgarten doch eigentlich das ganze jahr macht . . .

aprilscherze zeigen sich . . .

das sind auch schwierige kandidaten - im topf . . .

eine insgesamt prachtvolle besetzung zeigt sich hier . . .

ein erneuter versuch mit mohn, der im topfgarten auch nicht zu halten ist . . .

13. April
so schnell sind sie gewachsen . . .

die schnelle . . .

und was ist das für ein tolles blau . . . wow

ich hatte nicht gedacht, dass er über den winter kommt und dann auch noch so herrlich blüht . . .

die diesjährige tischdeko . . .

20.April
mal so drauf geguckt . . .

20. Mai
nur einen monat später haben die weißen hortensien ein spätes herbststadium erreicht . . . dafür stehen die erdbeeren gut . . .

und auch dieses jahr soll es wieder plätschern . . .. . . angefüllt mit unseren 2001 in Nord-Florida gesammelten schätzen . . .

das mit dem schlauch war absicht, das sieht toll aus wenn das wasser da so durchrauscht

und wieder ein blick auf die funkien, die jetzt ihre ganze pracht und größe erreicht haben . . .

auch der wein ist schon voll entwickelt hier oben am gitter . . .

der garten lädt ein . . .

die tischdeko hat sich auch entwickelt . . .

dieses jahr war die farbe flieder wohl sehr angesagt, wie sonst hätte ich auch noch die impatiens in der farbe bekommen . . .

wie gemalt . . .

die toskana-deko vor den gut tragenden erdbeeren . . . freu mich schon auf die ernte . . .

ein wundervoller vanilleduft strömt durch die ecke . . .
das schaukeldach habe ich nun doch angebaut, ich war mir nicht sicher ob ich das will. aber nachdem es angebaut war, gefiel es mir.
es schafft ein bisschen privatspäre.

26. mai
binnen weniger minuten die dieser hagelschlag dauerte . . .

mit körnern die mehrheitlich über 1,5 cm durchmesser hatten . . .

sah es so aus . . . die bilder sind teilweise unscharf weil sie von innen während des hagels aufgenommen wurden, bzw es hinterher draußen sehr kalt und dunkel war und mir die hände zitterten . . .

mir liefen die tränen.
der wundervoll blühende und üppig wachsende garten war zerschlagen . . .

22.Juli
. . . die folgen auch nach zwei monaten unübersehbar . . .

es gab keine erdbeeeren, die impatiens der tischdeko haben bis auf eine nicht überlebt . . .
wir sind zwei tage später mit dem kater in urlaub gefahren.
der gießservice hatte nicht viel zu tun . . . es war ohnehin alles nass oder es war hinüber.

aber natur ist etwas wunderbares, kraft- und lebenstrotzendes . . . sogar die hortensien setzen zu einer zwieten blüte an, denn die erste war so zerschlagen durch den hagel dass ich sie abschnitt . . .

und auch die arg zerschlagenen dahlien trieben ihre blüten . . .

20. August
die hortensien haben noch weiter nachgeschoben . . .

diese dunkellila blühenden geranien hatte ich erst vor kurzem durch zufall entdeckt . . .

aber es regnete . . . immer wieder . . . und das schaukeldach wurde so zum regenwassersammler . . .

18.September
der wein hat seine herbstfärbung . . . der Hibiskus blüht noch, die tollen dunklen geranien werden jetzt erst richtig schön . . .

der herbst kommt früh . . . könnte man hier vermuten . . .

aber es wurde doch noch wundervoll sonnig und warm und das war die zeit und gelegenheit die bestellten dachbegrünungspflanzen in die kästen zu setzen und auf das breite simms auf der rückwand zu stellen . . . wegwerfen wollte ich die leeeren kästen nämlich nicht, aber aus dem schuppen sollten sie auch unbedingt raus.

und da kommen die kästen hin . . .

insgesamt 10 stück. die dann vlt im nächsten jahr schon eine schöne bienenweide sein können.

14. November
bis zum winter waren sie schon prima eingewachsen . . .

. . . und der winterschutz kommt jetzt auch - schon wieder- an die reihe . . . das heißt immer mächtig viel tanne schleppen und kleinschneiden . . .

die futterkrippe steht zum aufbau bereit . . . tischdeko steht schon auf dem geranienplatz; denn die sind mit der gartenbank ins treppenhaus gewandert zum überwintern . . .


. . . die waserbecken stehen schon unter der schaukel . . . nur der oleander steht noch draußen, und das bleibt er auch solange es keinen frost gibt. ich weiß sowieso nicht so recht wo ich den groß gewachsenen topf hinstellen soll . . .

aber auch jetzt blüht noch was im garten . . .

. . . gesehen? das kleine männertreu in der mitte . . .
und daneben; die campanula . . .

. . . und die geliebten, wenn auch immer so spirrelig wachsenden, chrysanthemen . . .

aber einen teil habe ich schon zurückgeschnitten und einen großen wunderbar würzig duftenden strauß davon . . .

und damit geht das gartenjahr 2007 zu ende.
die piepmätze werden jetzt bald die terrasse übernehmen.